Ein Jahr nach erstem Lockdown rund ein FĂĽnftel mehr Arbeitslose

Besonders Langzeitarbeitslose betroffenKorbach(pm). 1358 Arbeitslose mehr und ein Anstieg der Arbeitslosenquote um 0,8 Prozentpunkte auf 4,2 Prozent – diese Bilanz zieht Uwe Kemper, Leiter der Agentur fĂĽr Arbeit Korbach, ein Jahr nach Beginn des ersten Corona-Lockdowns Mitte März 2020. Die Datenabfrage fĂĽr die Arbeitsmarktstatistik erfolgt jeweils um die Monatsmitte, so dass die März-Zahlen RĂĽckschlĂĽsse auf die Corona-Auswirkungen erlauben. Als entscheidendes Instrument zur Stabilisierung des Arbeitsmarktes nennt Kemper die Kurzarbeit. „Kurzarbeit hat erheblich dazu beitragen, in etlichen Branchen die Entlassung von Beschäftigten zu verhindern.“ In welchem Umfang die Kurzarbeit genutzt wurde,…

Weiter lesen

Frühjahr lässt Arbeitslosenquote sinken

Quote bei 4,2 Prozent, Langzeitarbeitslosigkeit steigt weiterKorbach(pm). Die Arbeitslosigkeit im Agenturbezirk Korbach ist im März merklich gesunken, was allerdings saisontypisch ist. In den Landkreisen Waldeck-Frankenberg und Schwalm-Eder waren 7758 Menschen auf Jobsuche gemeldet, das sind 377 weniger als im Februar (minus 4,6 Prozent). Die Arbeitslosenquote sinkt um 0,2 Prozentpunkte auf 4,2 Prozent. Die Corona-Auswirkungen zeigen sich im Jahresvergleich: es sind 1358 mehr Personen arbeitslos gemeldet als im März 2020, das entspricht einem Plus von 21,2 Prozent. Damals hatte die Arbeitslosenquote bei 3,4 Prozent gelegen. Der Korbacher Agenturleiter Uwe Kemper wertet…

Weiter lesen

Winter bremst Arbeitsmarkt

SaisonĂĽblicher Anstieg der Arbeitslosigkeit im Agenturbezirk Korbach Korbach(pm). Die Arbeitslosigkeit im Agenturbezirk Korbach ist im Januar saisonĂĽblich deutlich gestiegen: 7949 Personen auf Arbeitssuche waren in Waldeck-Frankenberg und im Schwalm-Eder-Kreis registriert, das ist ein Plus von 868 Arbeitslosen bzw. 12,3 Prozent gegenĂĽber Dezember und von 1034 bzw. 15 Prozent gegenĂĽber Januar 2020. Die Arbeitslosenquote steigt um 0,5 Prozentpunkte auf 4,3 Prozent, im Vergleich mit dem Vorjahr sind das 0,6 Prozentpunkte mehr. Anstiege der Arbeitslosigkeit in dieser Größenordnung seien von Dezember auf Januar ĂĽblich, sagt Uwe Kemper, Leiter der Agentur fĂĽr Arbeit…

Weiter lesen

Arbeitsmarkt zeigt sich widerstandsfähig

Leichter Anstieg der Arbeitslosenzahl, Kurzarbeit weiter nachgefragt Korbach(pm). Die Arbeitslosigkeit im Agenturbezirk Korbach ist im Dezember saisonĂĽblich gestiegen, allerdings in geringem Umfang. 7081 Menschen waren in den Kreisen Waldeck-Frankenberg und Schwalm-Eder zum Stichtag 10. Dezember arbeitslos gemeldet, das sind 91 mehr als im November (plus 1,3 Prozent) und 1125 mehr ein Jahr zuvor (plus 18,9 Prozent). Die Arbeitslosenquote stagniert dennoch bei 3,8 Prozent, im Dezember 2019 hatte sie 3,2 Prozent betragen. Einmal mehr zeigt sich nach den Worten des Korbacher Agenturchef Uwe Kemper, wie ausgeprägt das Instrument der Kurzarbeit den…

Weiter lesen

Leichte Entspannung auf dem Arbeitsmarkt

SaisonĂĽblicher RĂĽckgang: Arbeitslosenquote sinkt auf 4,1 Prozent Korbach(pm). SaisonĂĽblich belebt der Herbst den Arbeitsmarkt – das gilt auch im Corona-Jahr 2020: Die Zahl der Arbeitslosen im Agenturbezirk Korbach sinkt im September auf 7667, damit sind in den Landkreisen Waldeck-Frankenberg und Schwalm-Eder 568 Menschen weniger arbeitslos gemeldet als im August (minus 6,9 Prozent). Der RĂĽckgang fällt sogar etwas stärker aus als im Durchschnitt der vergangenen fĂĽnf Jahren. Die Arbeitslosenquote im Agenturbezirk geht um 0,3 Prozentpunkte auf jetzt 4,1 Prozent zurĂĽck. Damit liegt die Quote jedoch weiterhin um 1 Prozentpunkt ĂĽber dem…

Weiter lesen