Mit Kurzarbeit stabiler Arbeitsmarkt

Arbeitslosenquote unverändert, mehr Meldungen von offenen Stellen Korbach(pm). Nach anfänglichem Beben zeigt sich der heimische Arbeitsmarkt weiter einigermaĂźen robust gegen die Corona-Krise. Die Arbeitslosenquote im Agenturbezirk Korbach liegt im August erneut bei 4,4 Prozent, so wie schon im Juli und im Juni. Vor einem Jahr hatte sie jedoch noch bei 3,4 gelegen. Die Zahl der Arbeitslosen in den Landkreisen Waldeck-Frankenberg und Schwalm-Eder stieg um insgesamt 40 Personen auf jetzt 8235. Als „den Umständen entsprechend stabil“ beschreibt Manfred Hamel, GeschäftsfĂĽhrer operativ bei der Korbacher Arbeitsagentur, den heimischen Arbeitsmarkt. Angesichts der Pandemie…

Weiter lesen

Keine Trendwende am Arbeitsmarkt

Die Arbeitslosigkeit im Agenturbezirk Korbach ist im Juni im Vergleich zum Vormonat nur noch leicht gestiegen: Zum Stichtag 15. Juni waren 8161 Menschen arbeitslos gemeldet, das sind 120 mehr als im Mai (plus 1,5 Prozent). Die Auswirkungen der Corona-Krise werden insbesondere im Vergleich mit dem Vorjahr deutlich: GegenĂĽber Juni 2019 sind jetzt in den Kreisen Waldeck-Frankenberg und Schwalm-Eder 2175 Menschen mehr arbeitslos gemeldet, das entspricht einem Plus von 36,3 Prozent.

Die Arbeitslosenquote im Agenturbezirk steigt im Monatsvergleich um 0,1 auf 4,4 Prozent, im Vergleich zum Vorjahr um 1,2 Prozent. Damit hat die Arbeitslosenquote in einem Juni wieder den gleichen Wert wie im Jahr 2016 erreicht.

Weiter lesen

Corona beherrscht den Arbeitsmarkt: Arbeitslosenquote steigt auf 4,3 Prozent

Korbach(pm). Die ersten Lockerungen nach den Corona-Einschränkungen machen sich auf dem Arbeitsmarkt noch nicht bemerkbar. Der Anstieg der Arbeitslosigkeit im Agenturbezirk Korbach hat sich im Mai zwar verlangsamt, trotzdem wird die 8000er-Marke ĂĽberschritten. 8041 Menschen waren in den beiden Landkreisen Waldeck-Frankenberg und Schwalm-Eder arbeitslos gemeldet (Stichtag 14. Mai), das sind 412 mehr als im April (plus 5,4 Prozent). GegenĂĽber dem Mai des Vorjahres bedeutet das einen Anstieg um 1862 Personen (plus 30,1 Prozent). Die Arbeitslosenquote erhöht sich von 4,1 Prozent im April auf 4,3 Prozent im Mai. „Üblicherweise ist von…

Weiter lesen

Corona hat Arbeitsmarkt im Griff

Arbeitslosenquote steigt auf 4,1 Prozent Korbach(pm). Deutlich mehr Arbeitslose als im März und rund 2800 Betriebe, die inzwischen Kurzarbeit angezeigt haben: Corona hat den heimischen Arbeitsmarkt im Griff. 7629 Menschen waren im April (Stichtag 14. April) im Bezirk der Arbeitsagentur Korbach arbeitslos gemeldet, das sind 1229 mehr als im März (plus 19,2 Prozent). GegenĂĽber dem April des Vorjahres bedeutet das einen Anstieg von 23,6 Prozent. Die Arbeitslosenquote erhöht sich von 3,4 im März auf 4,1 Prozent im April. Der Korbacher Agenturchef Uwe Kemper nennt drei Entwicklungen, welche den Arbeitsmarkt im…

Weiter lesen

Arbeitsmarkt in ruhigem Fahrwasser

Arbeitslosenquote unverändert bei 3,7 Prozent Korbach(pm). Der Winter hinterlässt auf dem heimischen Arbeitsmarkt kaum Spuren. Im Bezirk der Arbeitsagentur Korbach ist die Zahl der Arbeitslosen im Februar sogar um 1,6 Prozent gegenĂĽber Januar gesunken. So waren 6802 Menschen in den Landkreisen Waldeck-Frankenberg und Schwalm-Eder auf Jobsuche. Das sind 113 weniger als im Januar, aber 86 mehr als im Februar des Vorjahres. Die Arbeitslosenquote im Agenturbezirk verharrt bei 3,7 Prozent, im Februar 2019 hatte sie bei 3,6 Prozent gelegen. Bei den Männern ging die Arbeitslosigkeit um 1 Prozent gegenĂĽber Januar zurĂĽck,…

Weiter lesen