Beständigkeit in der Krise: Arbeitslosenquote im Agenturbezirk Korbach bei 4,1 Prozent

Korbach(pm). Trotz des anhaltenden Lockdowns setzt sich auf dem heimischen Arbeitsmarkt die FrĂĽhjahrsbelebung fort: Die Zahl der Arbeitslosen im Agenturbezirk Korbach ist im April um 150 auf jetzt 7608 gesunken, die Arbeitslosenquote sinkt leicht um 0,1 Prozentpunkte auf 4,1 Prozent. Die Arbeitslosigkeit in den Kreisen Waldeck-Frankenberg und Schwalm-Eder liegt damit auf dem Niveau von April 2020, dem ersten Monat nach Beginn der Pandemie (7629 Arbeitslose, Quote 4,1 Prozent). Der hiesige Arbeitsmarkt zeige sich „nach dem ersten Pandemie-Schock“ robust, so der Leiter der Korbacher Agentur, Uwe Kemper. „Dabei darf nicht vergessen…

Weiter lesen

Frühjahr lässt Arbeitslosenquote sinken

Quote bei 4,2 Prozent, Langzeitarbeitslosigkeit steigt weiterKorbach(pm). Die Arbeitslosigkeit im Agenturbezirk Korbach ist im März merklich gesunken, was allerdings saisontypisch ist. In den Landkreisen Waldeck-Frankenberg und Schwalm-Eder waren 7758 Menschen auf Jobsuche gemeldet, das sind 377 weniger als im Februar (minus 4,6 Prozent). Die Arbeitslosenquote sinkt um 0,2 Prozentpunkte auf 4,2 Prozent. Die Corona-Auswirkungen zeigen sich im Jahresvergleich: es sind 1358 mehr Personen arbeitslos gemeldet als im März 2020, das entspricht einem Plus von 21,2 Prozent. Damals hatte die Arbeitslosenquote bei 3,4 Prozent gelegen. Der Korbacher Agenturleiter Uwe Kemper wertet…

Weiter lesen

Corona macht Arbeitsmarkt zu schaffen

Arbeitslosenquote im Agenturbezirk Korbach steigt auf 4,4 ProzentKorbach(pm). Die Arbeitslosigkeit im Agenturbezirk Korbach hat im Februar wieder die 8000er-Marke ĂĽberschritten – so wie im Zeitraum von Mai bis August vorigen Jahres. 8135 Personen auf Arbeitssuche waren in Waldeck-Frankenberg und im Schwalm-Eder-Kreis registriert, das ist ein Plus von 186 Arbeitslosen bzw. 2,3 Prozent gegenĂĽber Januar. Im Vergleich mit dem Februar 2020 bedeutet das einen Anstieg um 1333 Personen bzw. 19,6 Prozent. Die Arbeitslosenquote liegt mit 4,4 Prozent um 0,1 Prozent höher als im Januar und um 0,7 Prozent höher als vor…

Weiter lesen

Corona prägt Jahresbilanz: Durchschnittliche Arbeitslosenquote in 2020 steigt auf 4 Prozent

Waldeck-Frankenberg(pm). Ăśber ein FĂĽnftel mehr Arbeitslose als 2019, fast ein Sechstel weniger offene Stellen – die Pandemie schlägt sich 2020 deutlich auf die Jahresbilanz des Arbeitsmarktes in Waldeck-Frankenberg und Schwalm-Eder nieder. So waren im Bezirk der Arbeitsagentur Korbach 2020 im Schnitt 7452 Menschen ohne Beschäftigung gemeldet, während es 2019 noch 6171 waren. Das entspricht einem Plus von 1281 Personen oder 20,8 Prozent. Die durchschnittliche Arbeitslosenquote stieg von 3,3 in 2019 auf 4,0 Prozent im gesamten Agenturbezirk. Der Anstieg der Arbeitslosigkeit geht zum deutlich größeren Teil auf den Rechtskreis SGB III…

Weiter lesen

Arbeitsmarkt trotzt der zweiter Pandemie-Welle

Arbeitslosigkeit sinkt – mehr neue Anzeigen von Kurzarbeit Korbach(pm). Auf dem heimischen Arbeitsmarkt macht sich die zweite Infektionswelle noch nicht bemerkbar, vielmehr haben sich im November fast alle Kennzahlen im Monatsvergleich verbessert. Die Arbeitslosenquote im Agenturbezirk Korbach ist erneut gesunken auf jetzt 3,8 Prozent, im Oktober hatte sie bei 3,9 gelegen, im November 2019 bei 3,0. 6990 Arbeitslose waren in Waldeck-Frankenberg und Schwalm-Eder zum Stichtag 11. November registriert, ein RĂĽckgang um 321 Personen (minus 4,4 Prozent) gegenĂĽber Oktober, aber ein Anstieg um 1332 Personen (plus 23,5 Prozent) gegenĂĽber dem November…

Weiter lesen