Corona prägt Jahresbilanz: Durchschnittliche Arbeitslosenquote in 2020 steigt auf 4 Prozent

Foto:PixabayCorona prägt Jahresbilanz: Durchschnittliche Arbeitslosenquote in 2020 steigt auf 4 Prozent

Waldeck-Frankenberg(pm). Ăśber ein FĂĽnftel mehr Arbeitslose als 2019, fast ein Sechstel weniger offene Stellen – die Pandemie schlägt sich 2020 deutlich auf die Jahresbilanz des Arbeitsmarktes in Waldeck-Frankenberg und Schwalm-Eder nieder. So waren im Bezirk der Arbeitsagentur Korbach 2020 im Schnitt 7452 Menschen ohne Beschäftigung gemeldet, während es 2019 noch 6171 waren. Das entspricht einem Plus von 1281 Personen oder 20,8 Prozent. Die durchschnittliche Arbeitslosenquote stieg von 3,3 in 2019 auf 4,0 Prozent im gesamten Agenturbezirk. Der Anstieg der Arbeitslosigkeit geht zum deutlich größeren Teil auf den Rechtskreis SGB III…

Read More

Arbeitsmarkt trotzt der zweiter Pandemie-Welle

Symbolbild:succo/ Pixabay Arbeitsmarkt trotzt der zweiter Pandemie-Welle

Arbeitslosigkeit sinkt – mehr neue Anzeigen von Kurzarbeit Korbach(pm). Auf dem heimischen Arbeitsmarkt macht sich die zweite Infektionswelle noch nicht bemerkbar, vielmehr haben sich im November fast alle Kennzahlen im Monatsvergleich verbessert. Die Arbeitslosenquote im Agenturbezirk Korbach ist erneut gesunken auf jetzt 3,8 Prozent, im Oktober hatte sie bei 3,9 gelegen, im November 2019 bei 3,0. 6990 Arbeitslose waren in Waldeck-Frankenberg und Schwalm-Eder zum Stichtag 11. November registriert, ein RĂĽckgang um 321 Personen (minus 4,4 Prozent) gegenĂĽber Oktober, aber ein Anstieg um 1332 Personen (plus 23,5 Prozent) gegenĂĽber dem November…

Read More

Arbeitslosigkeit weiter gesunken

Eingang zur Arbeitsagentur. 723888_original_R_by_Berthold_Bronisz_pixelio.de.jpgArbeitslosigkeit weiter gesunken

Quote im Agenturbezirk unter 4-Prozent-Marke, aber deutlich höher als 2019 Korbach(pm). Die Herbstbelebung auf dem Arbeitsmarkt hat sich im Oktober fortgesetzt, die Arbeitslosigkeit ist im Bereich der Arbeitsagentur Korbach weiter zurĂĽckgegangen. In den Landkreisen Waldeck-Frankenberg und Schwalm-Eder sind 7311 Menschen arbeitslos gemeldet, 356 weniger als im September (minus 4,6 Prozent), aber 1551 mehr als vor einem Jahr (plus 26,9 Prozent). Die Arbeitslosenquote sinkt von 4,1 Prozent im September auf jetzt 3,9 Prozent. Im Oktober 2019 hatte sie noch bei 3,1 gelegen. Die Zahlen zum Stichtag 12. Oktober böten eigentlich Anlass…

Read More

Mit Kurzarbeit stabiler Arbeitsmarkt

Eingang zur Arbeitsagentur. 723888_original_R_by_Berthold_Bronisz_pixelio.de.jpgMit Kurzarbeit stabiler Arbeitsmarkt

Arbeitslosenquote unverändert, mehr Meldungen von offenen Stellen Korbach(pm). Nach anfänglichem Beben zeigt sich der heimische Arbeitsmarkt weiter einigermaĂźen robust gegen die Corona-Krise. Die Arbeitslosenquote im Agenturbezirk Korbach liegt im August erneut bei 4,4 Prozent, so wie schon im Juli und im Juni. Vor einem Jahr hatte sie jedoch noch bei 3,4 gelegen. Die Zahl der Arbeitslosen in den Landkreisen Waldeck-Frankenberg und Schwalm-Eder stieg um insgesamt 40 Personen auf jetzt 8235. Als „den Umständen entsprechend stabil“ beschreibt Manfred Hamel, GeschäftsfĂĽhrer operativ bei der Korbacher Arbeitsagentur, den heimischen Arbeitsmarkt. Angesichts der Pandemie…

Read More

Keine Trendwende am Arbeitsmarkt

Eingang zur Arbeitsagentur. 723888_original_R_by_Berthold_Bronisz_pixelio.de.jpgKeine Trendwende am Arbeitsmarkt

Die Arbeitslosigkeit im Agenturbezirk Korbach ist im Juni im Vergleich zum Vormonat nur noch leicht gestiegen: Zum Stichtag 15. Juni waren 8161 Menschen arbeitslos gemeldet, das sind 120 mehr als im Mai (plus 1,5 Prozent). Die Auswirkungen der Corona-Krise werden insbesondere im Vergleich mit dem Vorjahr deutlich: GegenĂĽber Juni 2019 sind jetzt in den Kreisen Waldeck-Frankenberg und Schwalm-Eder 2175 Menschen mehr arbeitslos gemeldet, das entspricht einem Plus von 36,3 Prozent.

Die Arbeitslosenquote im Agenturbezirk steigt im Monatsvergleich um 0,1 auf 4,4 Prozent, im Vergleich zum Vorjahr um 1,2 Prozent. Damit hat die Arbeitslosenquote in einem Juni wieder den gleichen Wert wie im Jahr 2016 erreicht.

Read More