Bundesteilhabegesetz: Anträge sind rechtzeitig zu stellen

Großer Andrang bei der Informationsveranstaltung im Kreishaus Kreis Paderborn (krpb). Erst in über drei Monaten, am 1.1.2020 tritt die dritte Reformstufe des Bundesteilhabegesetzes für Menschen mit Behinderung in Kraft. Ein Grund sich entspannt zurückzulegen, ist dies aber nicht: „Die Anträge für die Leistungen ab 2020 sind zwar vereinfacht, aber wichtig ist es, sie frühzeitig bei den örtlichen Sozialämtern zu stellen, damit am 1. Januar alles reibungslos läuft. Die örtlichen Sozialämter stehen bereit, gleichwohl bedarf es der Zusammenarbeit aller Beteiligten“, verdeutlicht Herbert Müller, stellvertretender Leiter des Sozialamtes des Kreises Paderborn. Der…

Weiter lesen