Klimaschutz mit Hilfe der Natur

Symbolfoto: PixabayKlimaschutz mit Hilfe der Natur

NABU Hessen fordert acht große Klimaschutzwälder Wetzlar(pm). Angesichts der großen Waldschäden durch die Klimaerwärmung fordert der NABU vom Land die Einrichtung von acht großen Klimaschutzwäldern im hessischen Staatswald. „Um zu erfahren, welche Wälder künftig Trockenheit und Hitze am besten standhalten können, müssen wir der Natur über die Schulter schauen“, erklärt NABU-Waldexperte Mark Harthun. In den Klimaschutzwäldern solle die Natur den Vorrang erhalten und zeigen, welche Baumarten für die Zukunft am besten geeignet seien. „Dem Staatswald kommt hier eine große Verantwortung zu. Es kann nun nicht darum gehen, vorschnell und mit…

Read More

Mehr als 20 Millionen neue Bäume – HessenForst blickt in die Zukunft

Mischwald ist die Zukunft: Der Baumartenmix verringert das Risiko der Klimaextreme und sorgt für ein stabiles Waldökosystem. Foto: F. Reinbold / HessenForstMehr als 20 Millionen neue Bäume – HessenForst blickt in die Zukunft

Kassel(pm). Stürme, Hitze, Dürre und Schädlinge haben in den vergangenen 18 Monaten den Wald in Hessen extrem geschädigt. Millionen Bäume sterben in rasantem Tempo ab, bereits jetzt ist im hessischen Staatswald eine Fläche von 10.000 Fußballfeldern nahezu entwaldet. Eine ökologische Katastrophe. Försterinnen und Förster sehen sich einer großen Aufgabe gegenüber: den Wald von morgen klimastabil wiederaufzubauen. Allein im Staatwald müssen in den nächsten Jahren über 20 Millionen neue Bäume gepflanzt und über 80 Millionen Euro investiert werden. Dafür feilt HessenForst am Programm „Mischwald für morgen“. Das Ziel: Alle Waldfunktionen dauerhaft…

Read More

Streckung der Holzernte als Sofortmaßnahme statt Aufforstungsprogramme

Schirmschlag bei der kahlschlagslosen Buchenwirtschaft mit gut entwickelter Naturverjüngung.Von Botaurus - Eigenes Werk, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=8386844Streckung der Holzernte als Sofortmaßnahme statt Aufforstungsprogramme

NABU Hessen fordert andere Praxis der Forst-Bewirtschaftung Wetzlar(pm). Nach 16 Monaten Trockenheit zeigen sich diesen Sommer die Folgen der Klimaerwärmung für den hessischen Wald. Überall sind sterbende Fichten- und Kiefernbestände zu sehen. „Künftig darf nicht mehr die Holz-Produktion im Vordergrund stehen, sondern der Erhalt der Wälder“ fordert Gerhard Eppler, Landesvorsitzender des NABU Hessen, angesichts der aktuellen umfangreichen Waldschäden. Der Naturschutzbund fordert als Sofortmaßnahme eine zeitliche Streckung der Ernte. Statt radikaler Schirmschläge solle künftig das feuchte Waldklima in einem „Dauerwald“ erhalten bleiben. Die Stabilisierung unserer heimischen Laubwälder ist viel wichtiger als…

Read More

Countdown läuft zur zweiten Zählung des Insektensommers

Distelfalter im Garten. Foto: Helge May/NABUCountdown läuft zur zweiten Zählung des Insektensommers

NABU Hessen empfiehlt Naturfans das Üben mit dem Insektentrainer Wetzlar(pm). Wieso bringt der Marienkäfer Glück? Kann man auf dem grünen Heupferd reiten? Wie sehen die Raupen des Kleinen Fuchs aus? Wer mehr über heimische Insekten wissen will, kann sie mit dem NABU Insektentrainer kennenlernen. Ab sofort ist das neue E-Learning-Tool unter www.insektentrainer.de online. „Das Interesse an Insekten ist durch das alarmierende Insektensterben enorm gestiegen“, so der Landesvorsitzende des NABU Hessen Gerhard Eppler. „Mit unserem Insektentrainer kann jeder sein Wissen über diese wichtige Tiergruppe erweitern und bekommt Tipps wie er zu…

Read More

Wildnisnacht im Nationalpark

Bei der Wildnisnacht ist – ausnahmsweise – Übernachten im Nationalpark ausdrücklich erwünscht. Foto: Nationalpark Kellerwald-EderseeWildnisnacht im Nationalpark

Edertal-Hemfurth(pm). Letzte Gelegenheit diesen Sommer im Nationalpark zu übernachten: bei der Wildnisnacht von Dienstag, 30. Juli, auf Mittwoch, 31. Juli. Die beiden Ranger Stefanie Schaub und Sven Polchow laden zu Spiel und Spaß in den Nationalpark Kellerwald-Edersee ein. Mit den Rangern geht es die werdende Wildnis, um dort einen ganzen Tag lang, aber besonders die Abend-, Nacht- und Morgenstunden zu erleben – ein spannendes Abenteuer für Groß und Klein. Die Gruppe richtet sich mit dem Tagesablauf nach der Natur – ganz ohne Uhr – und erlebt, was sonst im Nationalpark…

Read More