Systemrelevanten Dienstleistern auf der Spur

Vom 6. bis 15. August werden beim Insektensommer wieder Sechsbeiner gezähltWetzlar(pm). Schwarzgelb, unbeliebt, aber auch unersetzlich: Wespen haben ein Imageproblem. Jetzt im Hochsommer sind die Hautflügler wieder unterwegs und stören uns beim Eis essen und Grillen. Beim deutschlandweiten Insektensommer vom 6. bis 15. August kann man die Tiere besser kennen- und schätzen lernen. „Wir wollen sehen, ob es in diesem Jahr wie vermutet aufgrund des kühlen und verregneten Frühlings weniger Wespen gibt“, so NABU-Insektenexpertin Dr. Laura Breitkreuz, „Auch, wenn das viele Menschen freuen dürfte – die Tiere sind enorm wichtig.“…

Weiter lesen

Nationaler Geopark GrenzWelten gibt neues Faltblatt heraus

Korbach/Winterberg(pm). Die Helletal-Schlucht in Winterberg – Ein Kerbtal des Mitteldevons Wer schon immer gerne auf Wanderschuhen im Nationalen Geopark GrenzWelten unterwegs war, kann sich nun über einen neuen kleinen Rundweg-Führer freuen. In enger Zusammenarbeit mit der Tourist-Information Winterberg hat der Geopark ein Faltblatt aus der Themenreihe „Geo-Landschaften“ herausgebracht, das spannende Informationen zurHelletal-Schlucht liefert. Die Helletalschlucht liegt direkt nördlich des Winterberger Ortskerns und ist auch über die GeoRad Route Ruhr-Eder gut zu erreichen. Idealer Ausgangspunkt für eine Wanderung ist der Kurpark. Von dort aus gelangt man nach kurzer Zeit in das…

Weiter lesen

Von der Uni in den Nationalpark Kellerwald-Edersee

Drei Studentinnen absolvieren Umweltpraktikum beim Nationalpark Kellerwald-EderseeBad Wildungen(pm). Ihre Schreibtische haben sie gegen den Nationalpark Kellerwald-Edersee getauscht: Seit Anfang Juli absolvieren Nicole Fläschner, Lucy Fleischhauer und Katharina Roß ein Umweltpraktikum im Nationalpark Kellerwald-Edersee. Finanziert und organisiert wird das Umweltpraktikum seit mittlerweile 16 Jahren von der Commerzbank. Bundesweit ermöglicht das Projekt Praxissemester in 27 Nationalparks, Naturparks und Biosphärenreservaten zwischen Nordsee und Alpen. Die Studierenden unterstützen dabei tatkräftig beim Naturschutz und sammeln praktische Erfahrungen. Christoph Arend, Marktbereichsleiter der Commerzbank in Korbach, Kassel und Eschwege, besuchte die drei Praktikantinnen im Kellerwald und überreichte…

Weiter lesen

Ringelnatter am Gartenteich: NABU-Tipps zum Umgang mit heimischen Schlangen

Wetzlar(pm). Ob an Bahndämmen, trockenen Wegrändern, sonnigen Plätzen auf Wiesen oder am lauschigen Gartenteich – im Sommer können an vielen Orten in Hessen Schlangen beobachtet werden. „Wir erhalten immer wieder Anfragen zu Schlangen in Gärten“, erklärt NABU-Landesvorsitzender Gerhard Eppler. Viele Menschen wüssten nicht, dass fast alle heimischen Schlangen völlig ungefährlich seien. „Die häufigsten hessischen Schlangen, die Ringelnatter und die Schlingnatter, haben keine Giftzähne. Sie verschlingen einfach ihre Beute, die meist aus Eidechsen, Mäusen, Fröschen oder Insekten besteht“, so Eppler. Am besten sei es, die streng geschützten Tiere in Ruhe zu…

Weiter lesen

Grünschnitt gehört nicht in Feld und Wald

NABU Hessen bittet darum Gartenabfälle korrekt zu entsorgenWetzlar(pm). Während der letzten Wochen mit regelmäßigem Regen ist die Vegetation regelrecht explodiert – für den ein oder anderen Gartenbesitzer kommt nun die Zeit, einen Pflegeschnitt durchzuführen. Das ist seit dem letzten Wochenende auch wieder erlaubt. Nun bittet der NABU Hessen darum, bei der Grünschnittentsorgung auch an die Natur zu denken. Denn Gartenabfälle gehören nicht in Wälder oder andere Landschaftsbereiche, sie schädigen die Böden und verbreiten gebietsfremde Arten. Doch leider werden jedes Jahr aufs Neue zahlreiche Abfälle aus dem Garten im Wald abgeladen.…

Weiter lesen