Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ – Bewerbung läuft noch bis 31. Mai

Frankenberg(pm). Mit Ausnahme der Kernstadt wurden am 14. März in allen Frankenberger Stadtteilen auch die Ortsbeiräte neu gewählt. BĂĽrgermeister RĂĽdiger HeĂź nimmt die Wahlen zum Anlass, auf den 37. Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ hinzuweisen und die Dorfgemeinschaften zu einer Teilnahme zu motivieren. Der Wettbewerb wird vom Hessischen Ministerium fĂĽr Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz durchgefĂĽhrt und findet alle drei Jahre statt. Noch bis zum 31. Mai können Dörfer sich bewerben. Neben Preisgeldern fĂĽr die ersten fĂĽnf Plätze im Regional- und Landesentscheid werden Sonderpreise fĂĽr besondere Gemeinschaftsprojekte vergeben. Die Landessieger…

Weiter lesen

Appell von Bürgermeister Heß: „Halten Sie Abstand!“

Frankenberg(pm). Frankenbergs BĂĽrgermeister RĂĽdiger HeĂź hat sich mit einem eindringlichen Appell zur Corona-Lage an die Bevölkerung gewandt. „Die Infektionszahlen steigen weiter an, Frankenberg hat aktuell die höchste Zahl von Corona-Positiven im Landkreis. Wir mĂĽssen etwas gegen den Trend unternehmen und uns alle wieder konsequenter an die Abstandsregeln und Kontaktbeschränkungen halten – auch wenn es schwerfällt.“ Die Infektionen seien derzeit nicht klar einzugrenzen, die Seniorenheime nicht mehr fĂĽr hohe Zahlen verantwortlich. Ob beim Spazierengehen im Park, im Supermarkt oder im Privaten: „Halten Sie Abstand, das schĂĽtzt am besten!“ Eine erweiterte Maskenpflicht,…

Weiter lesen

Mitmachen beim MĂĽllsammeln der Jusos

Gutscheinverlosung fĂĽr das Sammeln von MĂĽllFrankenberg(pm). Anlässlich des Tages der Erde am 22.04.2021 wollen die Jusos Frankenberg eine MĂĽllsammelaktion durchfĂĽhren – Ziel ist es, so viel MĂĽll wie möglich zu sammeln. „Vielen fällt es jetzt im FrĂĽhjahr vielleicht eher auf als im Winter: Ăśberall liegt MĂĽll, nur leider selten in den dafĂĽr vorgesehenen MĂĽlleimern. Das schadet unserer Umwelt“, sagt Jessica HeĂź, Vorsitzende der Jusos Frankenberg. „Uns ist die Idee gekommen, dass man gerade jetzt beim Spazierengehen verstärkt auf herumliegenden MĂĽll achten und diesen aufsammeln sollte.“ Daher ruft der Nachwuchs der…

Weiter lesen

50 Jahre Gebietsreform – Frankenberg feiert seine 13 Stadtteile

Frankenberg(pm). Zum Jahreswechsel trat vor 50 Jahren im Frankenberger Land die hessische Gebietsreform in Kraft: Ab dem Stichtag 1. Januar 1971 gehörten die zwölf Ortschaften im direkten Umland als Stadtteile zur Stadt Frankenberg, damals noch Kreisstadt. „Viele Frankenberger kennen es gar nicht anders. Die zwölf AuĂźenstadtteile gehören nach einem halben Jahrhundert gefĂĽhlt schon immer zu Frankenberg“, kommentierte BĂĽrgermeister RĂĽdiger HeĂź das Jubiläum. „An gemeinsame Feierlichkeiten zu diesem Anlass ist derzeit leider nicht zu denken“, räumte HeĂź allerdings aufgrund der gegenwärtigen Pandemie-Situation ein. Umso wichtiger sei es, in anderer Form auf…

Weiter lesen

Städtische Förderung für neues Café „Adrana“ in der Uferstraße

Frankenberg(pm). Gastronomiebetriebe haben es derzeit schwer, sie sind vom Lockdown mit am härtesten getroffen. In der Frankenberger UferstraĂźe eröffnet – der Pandemie zum Trotz – in KĂĽrze ein neues CafĂ©, die CafĂ©-Bar Adrana von Unternehmerin Galyna Losizki. Möglich gemacht hat das auch das städtische Förderprogramm „Lokale Ă–konomie“. Direkt vor Ort hat BĂĽrgermeister RĂĽdiger HeĂź jetzt den Förderbescheid in Höhe von rund 25.000 Euro an Losizki ĂĽbergeben. Die Mittel des Förderprogramms kommen zum GroĂźteil aus dem Europäischen Fonds fĂĽr regionale Entwicklung (EFRE), zum Teil aus dem städtischen Haushalt. „Sie machen es…

Weiter lesen