Kreiswahlausschuss tagte im Paderborner Kreishaus

Kreiswahlausschuss tagte im Paderborner Kreishaus

Wahlergebnis der Wahl zum Europäischen Parlament am 29. Mai 2019 amtlich bestätigt Kreis Paderborn (krpb). Der Kreiswahlausschuss unter der Leitung von Kreisdirektor Dr. Ulrich Conradi hat das Wahlergebnis der Wahl zum Europäischen Parlament am vergangenen Sonntag, 26. Mai, soeben amtlich bestätigt. Geprüft worden waren zuvor die 230 Wahlniederschriften vom Wahlabend aus den Wahllokalen der Städte und Gemeinden. Von den insgesamt 230.946 Wahlberechtigten im Kreis Paderborn gaben 139.286 ihre Stimme ab. Das entspricht einer Wahlbeteiligung von 60,31 %. 994 Stimmen davon waren ungültig. Die Ergebnisse der Europawahl für den Kreis Paderborn,…

Read More

Europawahl: Bürgermeister Rüdiger Heß ruft zur Beteiligung auf

Bild von succo auf Pixabay Europawahl: Bürgermeister Rüdiger Heß ruft zur Beteiligung auf

Frankenberg(pm). Wenige Tage vor der Wahl zum Europäischen Parlament appelliert Frankenbergs Bürgermeister Rüdiger Heß (parteilos) an alle Bürgerinnen und Bürger, von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen. „Ich hoffe, dass möglichst viele der 14.074 Wahlberechtigten in Frankenberg diesem Aufruf folgen und am Sonntag ihr Recht auf Mitbestimmung wahrnehmen – denn Mitbestimmung ist ein Grundpfeiler unserer Demokratie.“ Wer nicht zur Wahl gehe, könne auch nichts verändern, so Heß weiter. „Setzen Sie sich ruhig kritisch mit den Wahlprogrammen der Parteien auseinander und lassen Sie Ihre Stimme nicht verfallen“, rät er der Bevölkerung. Gerade…

Read More

Unsere Ideen für Europa

Von links nach rechts: Hakola Dippel (Moderator), Prof. Dr. Harald Weyel, Peter Boehringer, Sonja Rolof (Kreissprecherin AfD)Unsere Ideen für Europa

EU-Wahlkampfveranstaltung des AfD Kreisverband Waldeck-Frankenberg Frankenberg(pm). Am vergangenen Samstag Abend stellten die drei Referenten, Peter Böhringer (MdB, Vorsitzender des Haushaltsauschusses), Erich Heidkamp (MdL, EU-Kandidat) und Prof. Dr. Harald Weyel (MdB) die Ideen der AfD für ein besseres Europa dar. Peter Boehringer wies im Rahmen seines Themas “Zahlt Deutschland alles? Bericht zur Lage der EU” unter anderem auf die fehlende Transparenz bezüglich der Target2-Salden im Bundeshaushalt hin und benannte klar die finanziellen Risiken, die so auch mit dem ESFM für den deutschen Steuerzahler bestehen. Erich Heidkamp sprach unter dem Titel: “Unsere…

Read More

EU-Fördermittel ermöglichen viele Projekte in Waldeck-Frankenberg

Symbolbild von Dimitris Vetsikas auf PixabayEU-Fördermittel ermöglichen viele Projekte in Waldeck-Frankenberg

Waldeck-Frankenberg(pm). Wie kein anderes Bundesland profitiert Hessen von der zentralen Lage in Europa: Viele europäische Institutionen haben ihren Sitz in Hessen und tragen zur wirtschaftlichen Stärke unseres Landes bei. Die Waldeck-Frankenberger Abgeordneten der GRÜNEN, Jürgen Frömmrich und Daniel May freuen sich, dass viele Projekte in Waldeck-Frankenberg bei den Förderprogrammen berücksichtigt werden. Aus den drei EU-Fördertöpfen EFRE (Europäischer Fonds für regionale Entwicklung), ELER (Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des Ländlichen Raums) und ESF (Europäischer Sozialfonds) erhielt Hessen in der letzten Förderperiode insgesamt 732 Millionen Euro. Durch ihre Strukturförderung trägt die EU aber auch ganz konkret zu einer Verbesserung der…

Read More

Elektromobilität fördern – Infrastruktur verbessern

Besuch der E-Tankstelle in Frankenau an der Kellerwaldhalle: Bürgermeister Björn Brede, Europaabgeordnete Martina Werner, Landtagsabgeordnete Dr. Daniela Sommer, Bürgermeister aus Haina Alexander Köhler, Kreistagsvorsitzende Iris Ruhwedel.Foto: SommerElektromobilität fördern – Infrastruktur verbessern

Landkreis Waldeck-Frankenberg/Frankenau(pm). Die Europaabgeordnete Martina Werner besuchte gemeinsam mit der Landtagsabgeordneten Dr. Daniela Sommer den Landkreis Waldeck-Frankenberg. Thema des Besuches war die Elektromobilität. Martina Werner sagt entschlossen: „Wenn wir es ernst meinen mit der Energiewende, dürfen wir heute nur noch in die Energieträger der Zukunft investieren. Es sendet das falsche Signal, wenn Mitgliedstaaten der EU ineffiziente und emissionsintensive Kohlekraftwerke durch staatliche Subventionen künstlich am Leben halten. Stattdessen müssen wir stärker in erneuerbare Energien, in den Netzausbau und in die Digitalisierung investieren.“ „Erneuerbare Energien sind der Motor der Energiewende, daher müssen…

Read More