Barrierefreiheit an Bushaltestellen nimmt im NVV weiter zu

Ăśber 300 EinzelmaĂźnahmen in allen Landkreisen Nordhessens bis 2022/23 geplantKassel(pm). Seit mehr als einem Jahr berät der NVV die nordhessischen Kommunen bei der Frage, welche Haltestellen bis zum Jahr 2022 barrierefrei ausgebaut werden sollen. Partner dabei sind die jeweiligen Landkreise als Aufgabenträger und Hessen Mobil. Die Landesbehörde unterstĂĽtzt und berät die Kommunen beim zielgerichteten Einsatz von Landesfördermitteln. Hintergrund ist die entsprechende Ă„nderung des Personenbeförderungsgesetzes. Es sieht die Barrierefreiheit fĂĽr die Nutzung von Bus und Bahn bis zu diesem Zeitpunkt vor. Geplant und gebaut wird durch die Kommunen, gefördert wird durch…

Weiter lesen

Geflügelpest: Für über 200 Betriebe entfallen die verschärften Restriktionen

Weiterhin Fälle von GeflĂĽgelpest in ganz Deutschland – Aufstallpflicht bleibt fĂĽr den Kreis weiterhin bestehenKreis Paderborn (krpb). Die klinischen Untersuchungen im Sperrbezirk und Beobachtungsgebiete fĂĽr die Ausbruchsgeschehen in DelbrĂĽck-Hagen, amtlich festgestellt am 2. April, und DelbrĂĽck-Westenholz, amtlich festgestellt am 9. April, sind abgeschlossen Die Ergebnisse bringen gute Nachrichten fĂĽr zumindest rund 200 der betroffenen GeflĂĽgelhalter. „Wir konnten keinerlei Auffälligkeiten feststellen, sodass die Restriktionszonen um die beiden Ausbruchsgeschehen per AllgemeinverfĂĽgung aufgehoben werden konnten“, erklärt Dr. Marlies Bölling, stellvertretende Leiterin des Amtes fĂĽr Verbraucherschutz und Veterinärwesen. Da es in Hagen nur einen…

Weiter lesen

Veränderte Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr – OP-Masken nicht mehr ĂĽberall erlaubt

Kassel(pm). Seit 24. April gilt das novellierte Bundesinfektionsschutzgesetz, in dem auch die Maskenpflicht im Ă–PNV geregelt ist. Danach dĂĽrfen in Stadt- und Landkreisen mit einer 7-Tage-Inzidenz von 100 in Bus und Bahn sowie an Haltestellen und Bahnhöfen nur noch FFP2-Masken oder Vergleichbares getragen werden. OP-Masken sind nicht mehr zugelassen. „Neben LĂĽften, Desinfektion und einem 100-prozentigem Angebot fĂĽr mehr Platz ist das der wichtigste Baustein, um im Ă–PNV auch in Zeiten von Corona sicher unterwegs zu sein. All das sind MaĂźnahmen, um das Ansteckungsrisiko im Ă–PNV zu minimieren,“ unterstreicht NVV-GeschäftsfĂĽhrer Steffen…

Weiter lesen

Corona-Notbremse für Schulen und Kindergärten im Kreis Paderborn

Schulen mĂĽssen zurĂĽck in den Distanzunterricht – bedarfsorientierte Notbetreuung in KindergärtenKreis Paderborn(krpb). Das Ministerium fĂĽr Arbeit, Gesundheit und Soziales hat per AllgemeinverfĂĽgung festgestellt, dass durch die Ăśberschreitung des Schwellenwertes der Sieben-Tages-Inzidenz von 165 im Sinne des neuen Infektionsschutzgesetzes ab Donnerstag, 29.04.2021 schärfere Regelungen der bundesweiten Corona-Notbremse fĂĽr Schulen und Kindergärten greifen: Die Schulen mĂĽssen zurĂĽck in den Distanzunterricht. Sowohl in den Schulen als auch in Kindergärten wird eine Notbetreuung angeboten. „Überschreitet die Sieben-Tage-Inzidenz an drei aufeinanderfolgenden Tagen den Schwellenwert von 165, so ist ab dem ĂĽbernächsten Tag fĂĽr allgemeinbildende Schulen,…

Weiter lesen

Telefon-Sprechtag: ZurĂĽck ins Berufsleben

Korbach(pm). Trotz Corona zurĂĽck in den Beruf – mit einer guten Vorbereitung kann das gelingen. Die Beauftragten fĂĽr Chancengleichheit der Agentur fĂĽr Arbeit Korbach beantworten Fragen rund um den beruflichen Wiedereinstieg nach einer Familienphase und stellen das Programm der Agentur fĂĽr Frauen vor. Dazu bieten Bärbel Kesper und Kerstin Wickert-Strippel am Dienstag, 27. April 2021, von 9 Uhr bis 12 Uhr einen Telefon-Sprechtag an. Das Angebot richtet sich an alle Interessierten, unabhängig davon, ob sie aktuell erwerbstätig sind oder sein wollen. Die Beratung ist vertraulich und unverbindlich, Tel. 05631/957-453 oder…

Weiter lesen