Leserbrief zum Artikel „ Keine Toleranz für Antidemokraten in der politischen Jugendbildung“

Zum Artikel „Keine Toleranz für Antidemokraten in der politischen Jugendbildung“Der Artikel suggeriert fälschlicherweise Luca Wehner würde noch für das Netzwerk für Toleranz arbeiten oder hätte noch zu dem Zeitpunkt, als er die Story gepostet hatte, dort gearbeitet, was nicht richtig ist, da er schon offiziell Monate davor seine bezahlte Arbeit dort beendete.Da ich mit ihm zusammen an vielen Projekten des Jugendredaktionteam mitarbeitet, weiß ich wie objektiv und sachlich er sich den Thematiken widmete, außerdem ist zu vermerken, dass seine politische Meinung in den Videos nicht zu erkennen ist. Dies ist…

Weiter lesen

Leserbrief zu “Keine Toleranz für Antidemokraten in der politischen Jugendbildung”

Ich muss schon sagen: Ich finde es erschreckend und bezeichnend, wie die Jungen Liberalen sich auf eine solche harmlose Äußerung stürzen. „Wenn Wahlen etwas ändern würden, wären sie längst verboten“ – Die Aussage dieses Zitats ist doch keine andere, als dass der Effekt davon, alle 4 Jahre sein Kreuz zu setzen, bedeutend gering ausfällt. Ist da nicht eher der Wunsch nach mehr demokratischer Mitbestimmung rauszuhören? Wie kann man jemanden mit einem solchen Wunsch als Antidemokraten bezeichnen?Mindestens genauso lächerlich wirkt auf mich der gezeigte Screenshot und der Schluss, man solle Luca…

Weiter lesen

Kulturförderung in der Pandemiezeit – Landrat gibt Kulturpreisträger bekannt

Korbach(pm). Eine gesellschaftliche Gruppe, die von der Corona-Pandemie besonders betroffen war und in geringerem Maße noch ist, sind die kulturtreibenden Vereine und die Kulturschaffenden. Auch im Landkreis Waldeck-Frankenberg mussten im vergangenen Jahr einige der Vereinigungen um ihre Existenz bangen – bereits geplante Veranstaltungen fielen aus, vertragliche Verpflichtungen mussten trotzdem eingehalten werden, Einnahmen waren nicht zu verzeichnen. Und die wenigstens von ihnen hatten Anspruch auf Corona-Ausgleichszahlungen durch Land oder Bund. „Wir haben schnell auf die Notsituation dieser wichtigen Gruppe reagiert, die in unserem ländlichen Raum ganz erheblich zu einer hohen Lebensqualität…

Weiter lesen

Keine Toleranz für Antidemokraten in der politischen Jugendbildung

Korbach(Dario Bruns und Lukas Stede). Wenn kommunistische Gruppierungen im Landkreis demokratische Wahlen in Frage stellen, muss gehandelt werden. Am 27.09. postete Luca Wehner, Mitglied der DKP (Deutsche Kommunistische Partei) und regelmäßiger Teilnehmer an Veranstaltungen der SDAJ-Waldeck Frankenberg (Sozialistische Deutsche Arbeiterjugend), in seiner Instagram-Story ein Zitat des Schriftstellers Kurt Tucholsky: “Wenn Wahlen etwas änderten, wären sie längst verboten.” So kritisch man diese Aussage und dieses Engagement auch sehen mag, es scheint zunächst von der Meinungsfreiheit und dem Grundgesetz gedeckt. Problematisch wird es jedoch im Zusammenhang mit der Anstellung von Herr Wehner…

Weiter lesen

Öffentlicher Gesundheitsdienst: Gesundheitsämter unterstützen

Wiesbaden(pm). Anlässlich der ersten Lesung zur Änderung des Hessischen Gesetzes über den Öffentlichen Gesundheitsdienst zieht die gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Dr. Daniela Sommer, Bilanz. Eine der vielen Erkenntnisse aus der COVID-19 Pandemie sei, dass der Öffentliche Gesundheitsdienst, der eine zentrale Rolle bei der Bewältigung der Pandemie eingenommen habe, schlecht aufgestellt sei. Es fehle an Personal und technischer Ausstattung. Auch die schnelle Unterstützung durch den Bund habe daran nichts geändert. Nun müssten über die Pandemie hinaus dringend die hessischen Gesundheitsämter nachhaltig gestärkt werden. Genau dies habe Minister Klose auch im Mai…

Weiter lesen