Krimi-Klimadinner in Frankenberg – das Klimaschutz-Erlebnis vor der Liebfrauenkirche

Frankenberg(pm). Die Philipp-Soldan-Stadt Frankenberg (Eder) veranstaltet gemeinsam mit dem Klimabonus e.V. am 24. September 2021 um 18:00 Uhr vor der Liebfrauenkirche ein Krimi-Klimadinner. Unter freiem Himmel vor der Liebfrauenkirche sitzend, ermitteln die Gäste als Detektivinnen und Detektive gemeinsam einen Fall von globalem Ausmaß. Für einen unterhaltsamen Rahmen sorgen dabei drei Akte des Marburger Improvisations-Theaters „Fast Forward Theatre“. Kulinarisch können sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf ein klimafreundliches Menü in drei Gängen freuen, zubereitet durch die Landfrauen aus dem Bezirk Frankenberg (Eder). Dieses Krimidinner beruht auf einer wahren Begebenheit: Ein Fall von globalem Ausmaß. Die Täter sind nicht allein und noch immer aktiv. Die Indizien lassen keinen Zweifel zu: Einige der Täter befinden sich an diesem Abend unter uns. Darum geht es nun auf Spurensuche. Wer hat etwas mit der ganzen Sache zu tun – und wie kann dieser Fall gelöst werden?

Werbung


In dieser interaktiven Veranstaltung kommen die Teilnehmenden auf spielerische Art und Weise mit ihrem eigenem CO²-Fußabdruck in Kontakt und ermitteln, wie groß ihr Beitrag zur Klimakrise ist. Anschließend entwickeln sie Möglichkeiten zur CO²-Reduktion und Kompensation, um ihren Einfluss auf das Klima von nun an positiver zu gestalten. Aufgaben und Hinweise bekommen die Ratenden durch improvisierte Auftritte des „Fast Forward Theatres“.
Die Veranstaltung dauert bis etwa 21:30 Uhr. Zu essen gibt es ein klimafreundliches 3-Gänge-Menü. Es wird vegetarisch/vegan aus regionalen Produkten zubereitet. Kosten für das Menü liegen zwischen 15 und 30 Euro – es wird nach Selbsteinschätzung bezahlt. Alkoholfreie Getränke werden durch die Naju Frankenberg verkauft. Die Kooperationspartner des Klimadinners sind Klimabonus e.V., Naju Frankenberg und die Bezirkslandfrauen Frankenberg mit Geismar und Frankenberg sowie die ev. Kirchengemeinde Liebfrauenkirche. Teilnehmen können sowohl Einzelpersonen als auch Gruppen von maximal acht Personen. Die Anmeldung erfolgt über eine E-Mail an klimabonus@region-burgwald-ederbergland.de bis zum 19. September 2021. Bei der Anmeldung sollten sowohl mögliche Unverträglichkeiten angegeben werden als auch, ob man vegan essen möchte. Die Teilnehmerzahl ist auf 50 Personen beschränkt.

Hintergrund Klimabonus
Der Klimabonus ist ein Konzept zum regionalen Klimaschutz in der Region Burgwald-Ederbergland und Marburg. Im Fokus stehen die Bereiche Informieren, Reduzieren und Kompensieren: Informieren über Veranstaltungen wie das Klimadinner sowie die Homepage www.klimabonus.info, auf der sich auch ein CO²-Rechner befindet. Reduzieren, indem klimafreundliches Verhalten mit Klimabonus-Gutscheinen belohnt wird, die wiederum bei regionalen Partnern für klimafreundliche Produkte ausgegeben werden können. Kompensieren in regionalen Projekten, die entweder CO² aus der Atmosphäre binden oder aber anderen beim Reduzieren von Treibhausgasen helfen. Weitere Fragen gerne an klimabonus@region-burgwald-ederbergland.de.

Werbung
Werbung

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.