Polizeikontrolle nach Ruhestörungen – 18jähriger beleidigt und bedroht Polizeibeamte

Allendorf/Eder(ots). In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es nach einem Hinweis auf Ruhestörungen zu Beleidigungen und Bedrohungen durch einen 18-Jährigen. Der alkoholisierte Tatverdächtige wurde zur Feststellung seiner Identität zur Polizeistation Frankenberg gebracht. Gegen 02.20 Uhr traf eine Streife der Frankenberger Polizei im Bereich des Mehrgenerationenparkes von Allendorf/Eder ein, nachdem es zuvor Hinweise auf Ruhestörungen gegeben hatte. Am Einsatzort trafen die Polizisten zunächst auf
einige junge Personen, die in einem Auto saßen und laut Musik hörten. Sie wurden aufgefordert, die Musik leiser zu stellen und den neben dem Auto liegenden Müll zu entfernen. Bei einer Nachschau stellten die Polizisten weitere Jugendliche im Bereich des Rondells und des Kunstrasen-Kleinfeldes fest. Auch diese wurden aufgefordert den hinterlassenen Müll zu beseitigen. Die angesprochenen Personen kamen den Aufforderungen überwiegend nach.

Werbung

Ein 18-Jähriger wurde ebenfalls angesprochen, versuchte aber, sich zu entfernen. Nachdem die Polizisten ihn einholen konnte, wurde auch er aufgefordert, seinen Müll aufzusammeln. Der 18-Jährige wollte dies offensichtlich nicht, stattdessen beleidigte und bedrohte er die Polizisten. Da er auch seine Personalien nicht nennen wollte, folgte die Mitnahme zu Polizeistation Frankenberg, wo die
Personalien schließlich festgestellt werden konnten. Der unter Alkoholeinfluss stehende Tatverdächtige setzte seine massiven Beleidigungen und Bedrohungen auch auf der Fahrt nach Frankenberg und bei der Polizeistation fort. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er in die Obhut seiner Mutter entlassen, auf ihn wartet ein Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung und Bedrohung.

Werbung
Werbung
Werbung

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.