Wie nach einem Tsunami – THW Frankenberg beim Einsatz im Ahrtal

Frankenberg(od). Kurz nach 14 Uhr am Sonntag trafen die ehrenamtlichen Helfer des THW Ortsverbandes Frankenberg wieder auf ihrem Stützpunkt am Grün in Frankenberg ein. Zurück im Ahrtal blieb die Fachgruppe „Räumen“ des THW Frankenberg, die dort u.a. mit einem Radbagger eine 120 Tonnen Behelfsbrücke über die Ahr bauen. Empfangen wurden die THWler unter anderem von Michaels Fröchtnichts Vater Ralf Fröchtenicht und Kameraden des THW Frankenberg. Am Donnerstag vormittags kam der Einsatzbefehl, gegen 12 Uhr fuhren dann die Katastrophenhelfer unter Leitung von Zugführer Michael Fröchtenicht mit Blaulicht in Richtung Ahrtal. Nach…

Weiter lesen

Polizeikontrolle nach Ruhestörungen – 18jähriger beleidigt und bedroht Polizeibeamte

Allendorf/Eder(ots). In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es nach einem Hinweis auf Ruhestörungen zu Beleidigungen und Bedrohungen durch einen 18-Jährigen. Der alkoholisierte Tatverdächtige wurde zur Feststellung seiner Identität zur Polizeistation Frankenberg gebracht. Gegen 02.20 Uhr traf eine Streife der Frankenberger Polizei im Bereich des Mehrgenerationenparkes von Allendorf/Eder ein, nachdem es zuvor Hinweise auf Ruhestörungen gegeben hatte. Am Einsatzort trafen die Polizisten zunächst aufeinige junge Personen, die in einem Auto saßen und laut Musik hörten. Sie wurden aufgefordert, die Musik leiser zu stellen und den neben dem Auto liegenden…

Weiter lesen

Wolfspolitik: Kaum Hoffnung in Sicht

Alheim(pm). Wiebke Knell, FDP-Landtagsabgeordnete aus dem Schwalm-Eder-Kreis und jagd- und landwirtschaftspolitische Sprecherin, hat sich auf Anregung des FDP-Ortsverbandes Alheim und Vorsitzendem Aribert Kirch mit dem örtlichen Jagdpächter Jens Obach, Ortslandwirt Thomas Weitzel und Schäfer Norbert Mark zum Erfahrungsaustausch in Sachen „Wolf“ getroffen. Alheim liegt im Siedlungsgebiet der sogenannten Stölzinger Wölfin, die als in Hessen ansässig gilt. Anlass war ein gerissenes Schaf aus der Herde von Norbert Mark, welches keine 200 Meter von der Wohnbebauung Alheims getötet wurde. Obach kritisierte die lange Bearbeitungsdauer in Zusammenhang mit den Rissuntersuchungen. Obwohl die Rissweise…

Weiter lesen

Sommerferien für sicheren Schulbetrieb im Herbst nutzen

Wiesbaden(pm). Für die Schülerinnen und Schüler in Hessen endete nun das zweite Corona-Schuljahr und die Sommerferien starten. Für 243.000 Schülerinnen und Schüler waren die Schulen monatelang geschlossen. Auch viele andere konnten nur einen Bruchteil des eigentlichen Unterrichtsstoffs behandeln. Damit die Schulen nach den Sommerferien in Präsenz geöffnet werden können, bedarf es mehr als schöner Worte des Kultusministers. „Testen, Impfen und Digitalisieren werden auch im neuen Schuljahr die wichtigsten Bausteine für einen sicheren Schulbetrieb sein. Noch ein wechselhaftes Schuljahr mit einem wankelmütigen Minister würde den angerichteten Schaden nur vergrößern,“ so Sommer.…

Weiter lesen

EloKaBtl 932: Katastrophenhilfe im Landkreis Ahrweiler

Frankenberg/Ahrweiler(pm). Das Bataillon Elektronische Kampfführung 932 (EloKaBtl 932) beteiligt sich seit dem 17. Juli 2021 beim Kampf gegen die Fluten im Westen Deutschlands. Dabei ist das EloKaBtl 932 mit über 30 Soldaten im Landkreis Ahrweiler vor allem in der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler eingesetzt. Hier helfen die Soldaten aus der Burgwaldkaserne, zusammen mit Soldaten aus dem Schwesterbataillon aus Daun, bei der Sicherstellung der Notversorgung der Bevölkerung mit Wasser und Strom. Dazu sind die Soldaten bereits am Samstag nach Bad Neuenahr gefahren und sind dort zusammen mit den zivilen Katastrophenschutzbehörden eingesetzt. In dem vom Hochwasser…

Weiter lesen