Sperrmüll kann in Frankenberg jetzt komplett digital beantragt werden

Frankenberg(pm). Seit 1. Juli steht für alle Frankenberger Bürgerinnen und Bürger das neue Portal https://abfall.frankenberg.de zur Verfügung. Es vereint die volldigitale Sperrmüllanmeldung mit einem individuellen Abfallkalender und weiteren Dienstleistungen im Bereich Abfall. Das Portal ist auch über die städtische Webseite zur erreichen. Wer in Frankenberg in Zukunft eine Sperrmüllabholung beantragen möchte, kann das ab sofort ganz bequem vom heimischen Sofa oder Küchentisch aus tun – mit der neuen Online-Lösung ist ein Besuch in der Stadtverwaltung dafür nicht mehr nötig. Der Antrag wird über ein Formular online abgeschickt, der Antragsteller bekommt die Terminbestätigung und alle weiteren Informationen dann ebenfalls digital und bequem per E-Mail. Neu ist im Verfahren auch die Möglichkeit einer Statusabfrage über einen individuellen Code.

Werbung

Bereits vorher konnte die Sperrmüllabholung im Stadtgebiet zusätzlich zum Papierantrag bereits über ein Online-Formular beantragt werden. Der weitere Prozess bis zur Terminvergabe erfolgte jedoch weiterhin analog. „Digitalisierung soll nicht an der Tür zur Verwaltung enden“, erklärt Bürgermeister Rüdiger Heß. „Wichtig ist der Service für die Bürgerinnen und Bürger, aber eben auch die Digitalisierung der Prozesse hinter den Kulissen.“ Natürlich stehe auch weiterhin allen die Beantragung über ein Papierformular offen, so Heß. „Die Digitalisierung darf auf der anderen Seite niemanden abhängen.“ Auch alle bisher gestellten Anträge für Sperrmüll sind weiter gültig und werden weiterbearbeitet.

Werbung

Über das Portal können alle Frankenbergerinnen und Frankenberger sich auch einen individuellen Abfallkalender generieren. Nach der Auswahl der eigenen Straße sieht man dort auf einen Blick, wann welche Tonne abgeholt wird. Der individuelle Abfallkalender lässt sich speichern, ausdrucken oder versenden. Zusätzlich kann über einen Import in den eigenen Kalender sogar eine Erinnerungsfunktion aktiviert werden. Der zum Anfang des Jahres ausgegebene Abfallkalender behält seine Gültigkeit, das neue Portal stellt zunächst lediglich einen zusätzlichen Service dar.

Werbung
Werbung

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.