Stützpunkt für Kindertagespflege vorgestellt

Frankenberg(od). In Waldeck-Frankenberg betreuen rund 80 Tagesmütter- und Väter über 300 Kinder hauptsächlich im Alter von ein bis drei Jahren. Der Bedarf an Betreuungsplätzen ist weiter steigend, einmal durch mehr Geburten im Kreis, aber durch geändertes Arbeitsverhalten: oft sind beide Elternteil berufstätig. Damit die Betreuung durch Tagesmütter gewährleistet ist, hat der Landkreis Waldeck-Frankenberg nun einen Kindertagespflege- Stützpunkt in Waldeck-Frankenberg in der Bahnhofsstraße 23 eingerichtet. Zwei Tagesmütter, Katrin Schultz und Birgit Daude, können auf 45 Quadratmeter sechs feste Betreuungsplätze und vier Vertretungsplätze anbieten. Es gibt einen Spielbereich, eine Raum zum Schlafen, eine Küchenzeile mit Essecke, in der täglich frisch gekocht wird und einen Wickelraum. Der Landkreis hat ca. 25.000 Euro in den Stützpunkt investiert. Seit 1. Juni 2021 ist der Stützpunkt in Betrieb.

Hintergrund:

Das Stützpunkt-Modell basiert darauf, dass das Vertretungspersonal Kontakt zu den anderen Tagesmüttern hält. Tagesmütter haben in der Regel als Selbstständige einen Vertrag mit dem Landkreis. Wird nun eine Tagesmutter krank oder es steht ein außerplanmäßiger Urlaub hat springt der Stützpunkt bei der Betreuung ein. Damit ist die Tagespflege auch für die Eltern gewährleistet.

Werbung

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.