MdL Ravensburg(CDU): Jetzt für Landespreis für Inklusionsbetriebe bewerben

Wiesbaden/Waldeck-Frankenberg(pm). Zur Teilnahme am neuen Landespreis für Inklusionsbetriebe, der in diesem Jahr erstmals im Rahmen der jährlichen Verleihung des Landespreises für die beispielhafte Beschäftigung schwerbehinderter Menschen von der Hessischen Landesregierung vergeben wird, ruft die CDU-Landtagsabgeordnete Claudia Ravensburg auf. „Inklusionsbetriebe haben einen besonderen sozialen Auftrag, da sie zahlreichen Menschen mit Behinderungen eine arbeitsbegleitende Betreuung anbieten, wovon vor allem Menschen profitieren, die ohne diese zusätzliche Leistung kaum Chancen auf einen Zugang zum allgemeinen Arbeitsmarkt hätten. Dieses besondere soziale Engagement der Inklusionsbetriebe soll mit dem Landespreis ge-würdigt werden“, sagte Ravensburg.

Werbung


Für den Hessischen Landespreis für beispielhafte Beschäftigung und Integration können sich anerkannte Inklusionsbetriebe nach § 215 SGB IX bewerben. Die Anforderungen für die Preisvergabe werden jährlich angepasst, um möglichst vielen Betrieben mit jeweils unterschiedlichen Ansätzen die Chance auf eine Auszeichnung zu geben. In diesem Jahr bittet die Landesregierung insbesondere Inklusionsunternehmen um eine Bewerbung, die sich überwiegend der Ausbildung und Weiterbildung schwerbehinderter Personen mit besonderen Vermittlungshemmnissen widmen. Wünschenswert ist, dass die Bewerber dafür auch das „Budget für Arbeit“ oder das „Budget für Ausbildung“ aktiv nutzen. Einsendeschluss für Bewerbungen ist der 30. Juni 2021. Interessierte können sich unter nachfolgendem Link informieren und bewerben: https://hessenlink.de/hmsi4 .

Werbung

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.