Nordwaldecker FDP stellt sich neu auf

Bad Arolsen(pm). Mit dem „FDP Ortsverband Nordwaldeck“ stellt sich die FDP mit ihren Mitgliedern aus Bad Arolsen, Volkmarsen und Diemelstadt neu und gestärkt auf. Auf einer gemeinsamen Versammlung in Wetterburg, im Freien unter Corona-Regeln, beschlossen die Liberalen eine intensive Zusammenarbeit in den drei Gemeinden und wählten einen gemeinsamen Vorstand. Dieser setzt sich wie folgt zusammen: Daniel Setzekorn (Ortsvorsitzender), Edith Kombächer (stellv. Ortsvorsitzende), Manfred Wicker (Ortschatzmeister), Martina Mensing-Meckelburg (Europaabgeordnete), – alle Bad Arolsen. Beisitzer: Tobias Kassnitz (Diemelstadt), Lovis Pillardy (Volkmarsen), Thomas Neutze (Volkmarsen), Finn Rodewyk (Bad Arolsen).

Werbung

„Wir sind froh, mit diesem starken Team und den weiteren Mitgliedern hier bei uns im Norden wieder gut aufgestellt zu sein. Die aktuell guten Umfragewerte für die FDP und der Bundestagswahlkampf liefern zusätzliche Motivation“, so der neue Ortsvorsitzende Daniel Setzekorn. „Außerdem hat sich in der Corona-Krise deutlich gezeigt, wie wichtig die Digitalisierung für alle Gemeinden ist in den Schulen, Firmen & Behörden“. Ein Punkt von vielen Wichtigen! Es gibt viel zu tun – wir wollen und werden gestärkt unterstützen!
Die Versammlungsleitung übernahm Jochen Rube, Kreisvorsitzender und Bundestagskandidat im Wahlkreis Waldeck: „Es gibt viel zu tun und wir wollen es anpacken: Bildung, Wirtschaft, Infrastruktur, Umwelt- und Agrarpolitik brauchen zum Ausgang der Krise starke liberale Impulse – in Nordwaldeck, im Landkreis, aber auch auf Bundesebene. Generationenwechsel in der Partei sind nie leicht – hier haben wir gezeigt, dass es gelingen kann.“

Werbung
Werbung

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.