Kirchlotheim: Neuer Ortsbeirat unter alter Führung

Kirchlotheim(Andreas Schultze/nh). Im Beisein von Bürgermeister Karsten Kalhöfer trat der neu gewählte Ortsbeirat zur ersten Versammlung zusammen. Für die nächsten fünf Jahre werden nun Martin Zarges, Mick Arnold, Andreas Schultze, Patrick Zarges und Fabian Reichl ihren Wohn- und Heimatort Kirchlotheim mit Eifer und Überzeugung vorstehen. Kalhöfer stellte klar, dass es sehr wichtig für den Ort ist, wenn Menschen sich zur Wahl stellen und zollte diesen seinen Höchsten Respekt. Er freut sich auf eine gute Zusammenarbeit. Für den Ortsbeirat gilt es weiterhin die Bewohner von Kirchlotheim zum Mitmachen zu motivieren, damit Ziele gemeinsam erreicht werden können. Er lobte die gute Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung und dem Bauhof. „Für OV Martin Zarges ist das nicht nur eine Aufgabe, nein er lebt das Amt“ hob er dessen Arbeitsleistung hervor.

Werbung

Mitglied Andreas Schultze leitete die Wahl der einzelnen Ämter. Wer von den fünf Männern welches Amt übernimmt war keine große Frage gewesen und einstimmig wurde darüber abgestimmt. Martin Zarges wird weiter der Ortsvorsteher bleiben; Mick Arnold sein neuer Stellvertreter und Andreas Schultze führt weiterhin die Protokolle der Versammlungen. Besonders wichtig war für Andreas Schultze die Erwähnung der außergewöhnlichen Arbeitsleistung von Martin Zarges. Er ist inzwischen 24 Jahre im Ortsbeirat und stellt damit die Bestmarke von Horst Habermann ein. Mit dem beginnenden Amtsjahr holt er Horst Emde-Stein ein, der 16 Jahre lang Ortsvorsteher war.

Werbung

Aus dem Amt ausgeschieden sind Jens Emde-Stein, der in den vergangenen drei Wahlperioden etwa 11 Jahre im Ortsbeirat pflichtbewusst mitarbeitete und Anita Wolf, die sogar runde 20 Jahre der „Arbeitsgruppe“ beigehörte. Gemeinsam wurde Vieles im Ort bewegt, wobei besonders die Ausweisung des Baugebietes in 2018 zu erwähnen ist. Junge Menschen aus Kirchlotheim und Umgebung haben dadurch einen festen Platz in ihrer Heimat gefunden.

Werbung

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.