Kaum Ansteckungsgefahr im Außenbereich

Gemünden/Wohra(pm). Bundestagsabgeordneter Edgar Franke traf den weltweit renommierten Physiker und Aerosolexperten Dr. Gerhard Scheuch im Bio Businesspark in Gemünden (Wohra) in seinem Wahlkreis. Scheuch erläuterte seine Forschungsergebnisse, die sich auf das derzeitige Pandemiegeschehen beziehen. Die Übertragung durch Aerosole, also das Ein- und Ausatmen der Viren sei der wichtigste Übertragungsweg. Doch Scheuch betonte, dass man sich im Außenbereich nur dann anstecken kann, wenn Personen sich direkt gegenüberstehen und unterhalten. Aber ansonsten sei die Ansteckungsgefahr im Freien nahezu null.

Werbung


Daher sieht Gesundheitspolitiker Franke durchaus Öffnungsmöglichkeiten für die Außengastronomie und alle Aktivitäten im Freien. Entscheidend sei aber, dass die regionale Sieben-Tage-Inzidenz möglichst stabil unter 100 liege, so Franke weiter. Franke ist optimistisch, dass ab Juni wieder schrittweise bei zunehmender Impfquote die Normalität erreicht werden könne. Solidarität bleibe aber nach wie vor das wirksamste Mittel gegen die Pandemie.

Werbung

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.