Frauenbüro, Stadt Bad Wildungen und Bündnis „One Billion Rising“ pflanzen Kastanie

Zeichen gegen Gewalt
Bad Wildungen(pm). Ein sichtbares Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen und für Gleichstellung haben das Frauenbüro des Landkreises, die Stadt Bad Wildungen und das One Billion Rising-Bündnis von Frauen aus Bad Wildungen, Edertal und Bad Zwesten gesetzt – und im Labyrinth des Geländes der Landesgartenschau in Bad Wildungen gemeinsam eine Esskastanie gepflanzt. Da wegen der Corona-Pandemie nicht wie üblich eine Tanz-Demo stattfinden konnte, wie es häufig in den vergangenen Jahren der Fall war, haben sich die Organisatorinnen in diesem Jahr für eine Baumpflanz-Aktion entschieden – auch, weil das Motto der weltweiten One Billion Rising-Kampagne in diesem Jahr „Blühende Gärten“, bzw. „Rising Gardens – Rising for Women and Mother Earth“ lautet.

Werbung


Der eigentliche Aktionstag fand bereits am 14. Februar statt. Bedingt durch die kühlen Temperaturen im Februar wurde die Pflanzung um einige Wochen verschoben und hat kürzlich bei angenehmeren Temperaturen stattgefunden. Dank guter Vorbereitung durch die Gärtner der Stadt Bad Wildungen konnte die Esskastanie mit Hilfe der Organisatorinnen und unter Beachtung der geltenden Corona-Regeln gemeinsam gepflanzt werden. Ein Stein sowie eine Tafel werden in der nächsten Zeit ebenfalls dort angebracht werden – und das Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen ergänzen. Die Aktion „Eine Milliarde erhebt sich – One Billion Resing“ (OBR) ist eine weltweite Kampagne für ein Ende der Gewalt gegen Frauen und Mädchen und für Gleichstellung. Mit viel positiver Energie ist es gelungen, die Protestaktion OBR alljährlich am Februar als Symbol weltweiter Frauensolidarität zu etablieren.

Werbung

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.