Frankenberg startet 2021 wieder beim STADTRADELN

Frankenberg(pm). Die Stadt Frankenberg (Eder) nimmt vom 7. bis zum 27. Juni 2021 wieder an der internationalen Aktion STADTRADELN teil. „Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr sind wir auch dieses Jahr wieder dabei“, erklärt Bürgermeister Rüdiger Heß. „2020 haben aus dem Stand heraus knapp 600 Menschen in Frankenberg mitgemacht. Diese Zahl wollen wir dieses Jahr toppen!“, gibt er das Ziel vor. Über 120.000 Fahrradkilometer waren bei der Aktion im letzten Jahr für Frankenberg zusammengekommen. Die Anmeldung ist seit einigen Tagen kostenlos unter www.stadtradeln.de/frankenberg möglich. Die ersten 13 Teams haben sich bereits (wieder) angemeldet. Beim STADTRADELN treten Kommunalpolitiker und Bürger gemeinsam in die Pedale und erradeln an 21 Tagen möglichst viele Fahrradkilometer für ihre Stadt. Dafür zählen alle Kilometer, die im Aktionszeitraum mit dem Fahrrad oder einem Pedelec zurückgelegt werden.

Werbung


Ziel der Aktion ist es, möglichst viele Menschen dazu zu motivieren, mit Spaß in die Pedale zu treten, kurze oder längere Wege im Alltag und in der Freizeit mit dem Fahrrad zurückzulegen. Mitmachen können alle, die in Frankenberg wohnen, arbeiten, studieren, in die Schule gehen, oder einem Verein angehören – allein oder in einem eigens angelegten Team. Erfolgreiche Teams haben sich im letzten Jahr in Stadtteilen, Unternehmen, Familien, Vereinen und Nachbarschaften gegründet. Ein Team besteht aus mindestens 5 Personen. Kleinere Gruppen werden am Ende dem offenen Team zugeordnet.

Werbung


Das STADTRADELN ist eine Aktion des Klima-Bündnis, ein Netzwerk europäischer Kommunen. Es ist als Wettbewerb angelegt, prämiert werden die fahrradaktivsten Kommunen und die fahrradaktivsten Kommunalparlamente. Der Wettbewerb lebt vom Fairplay-Gedanken. Erfasst werden die Kilometer darum eigenverantwortlich von den Teilnehmenden mit der Stadtradeln-App, per Fahrradcomputer, oder werden geschätzt.

Werbung

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.