Auftragsvolumen von rund einer Million Euro für Medebacher Unternehmen

Medebach(pm). Die Paul Köster GmbH mit Sitz in Medebach agiert auch in Corona-Zeiten erfolgreich auf dem internationalen Parkett. Wie der Sondermaschinenbauer aus dem Sauerland in einer Pressemitteilung erklärt, übernimmt das mittelständische Familienunternehmen ein Großprojekt mit einem Auftragsvolumen von rund einer Million Euro. Konkret fertigt und liefert die Paul Köster GmbH für ihren Kunden eine komplexe, individuell an die Kundenanforderungen hergestellte Montagemaschine in das „Reich der Mitte“. Zum Einsatz kommen soll diese Maschine in der Produktion der FAW Group, die als einer der größten Automobil- und Motorenhersteller sowie als Joint Venture-Partner der Volkswagen AG in China die Herstellung einer komplett neuen Motoren-Generation plant und umsetzt.

Werbung
Werbung

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.