Zukunft für alle – gut leben in Frankenberg

Frankenberg(pm). Die SPD Frankenberg will, dass sich alle Generationen in Frankenberg und Stadtteilen wohlfühlen können, deswegen setzen sich die Sozialdemokraten für die Stärkung der Stadt und der Stadtteile ein, damit sich Jung und Alt hier wohl fühlen können. „Grundlegend gehört zu einem guten Leben eine sichere Wohnung, Strom, sauberes Wasser, eine intakte Umwelt, eine gute Versorgung und Daseinsfürsorge. Deswegen werden wir uns weiterhin für bedarfsgerechten, bezahlbaren Wohnraum einsetzen, für eine gute Infrastruktur, ein gutes und naturnahes Wohnumfeld, für verlässliche Freizeit-, Betreuungs- und Hilfsangebote! Gemeinsam wollen wir Frankenberg für die Zukunft stark machen!“, erklärt Fraktionsvorsitzender Dr. Hendrik Sommer.


Die Stadt kann hierfür die optimalen Voraussetzungen schaffen. Frankenberg sei lebens- und liebenswert, dies solle so bleiben und die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger sollen mehr in den Fokus rücken, die Bedarfe sollen ernstgenommen werden und Ortsbeiräte und Interessensvertretungen besser in die Diskussionen und Entscheidungsfindungen eingebunden werden. Dies verdeutlichen die Sozialdemokraten am Beispiel der Stadtteile: „Rund 40% der Bürgerinnen und Bürger der Stadt Frankenberg leben auf einem unserer Stadtteile, aber nur um die 10% der Investitionen der Stadt fließen in diese. Diesen Zustand empfinden wir als unfair und setzten uns dafür ein, dass in den Ortsteilen mehr investiert wird. Wir wollen einen eigenen Investitionsetat für die Ortsbeiräte, die somit jährlich Geld zur freien Verfügung hätten, ähnlich wie dies in Bad Arolsen und Kassel seit Jahren umgesetzt wird,“ so Dr. Sommer.


Der Ortsvereinsvorsitzende Hendrik Klinge ergänzt: „Wir wollen die Rahmenbedingungen schaffen für mehr Teilhabe, mehr Beteiligung, Begegnung und Unterstützung! Attraktive Angebote und vitale Ortsteile ermöglichen, um Abwanderung und Leerständen vorzubeugen!“
Dazu gehöre auch, die örtliche und überörtliche Mobilität sicherzustellen, endlich mehr für den Ausbau der Radwege zu bewegen und in den sanften, naturnahen Tourismus zu investieren. „Nachdem wir uns für den neuen Wohnmobilstellplatz stark gemacht, den „Frankenberger Weg“ konzipiert und viele Anträge zum Naturschutz eingebracht haben, wollen wir auf diesen ersten Bausteinen aufbauen, um für Gäste, aber auch vor allem für Einheimische selbst die Aufenthaltsqualität weiter zu steigern und langfristig naturnaher, gesünder und bunter gestalten.“

Werbung


Wichtig sei zudem, dass die medizinische und gesundheitliche Versorgung aufrechterhalten werde. „Als SPD setzen wir uns für eine wohnortnahe, medizinische Versorgung mit unserem Krankenhaus inklusive der Geburtshilfestation, mit Kinderärztinnen und –ärzten sowie Hebammen, mit Haus- und Fachärzten, mit Therapeuten, guter Pflege, Apotheken etc. ein. In Frankenberg soll eine gute Versorgung für alle Bürgerinnen und Bürger jeden Alters und zu jeder Zeit verfügbar sein. Wir wollen, dass alle in Frankenberg gut und gesund leben können und Zukunftsperspektiven haben!“, so die Landtagsabgeordnete und gesundheitspolitische Sprecherin Dr. Daniela Sommer abschließend.

Werbung

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.