Schwangere in Not werden auch per Video oder telefonisch beraten

Beratungsstelle für Familienplanung, Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung unterstützt Frauen in Krisen
Kreis Paderborn (krpb). Ungewollt Schwanger und was nun? Frauen, die einen Abbruch der Schwangerschaft in Erwägung ziehen, müssen zuvor eine Pflichtberatung in Anspruch nehmen. Im Kreis Paderborn bietet dies die „Beratungsstelle für Familienplanung, Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung“ des Kreises an. „Gerade in Zeiten der Unsicherheit ist es wichtig, schnell und unbürokratisch Rat und Hilfe zu erhalten“, weiß Beate Groepper, eine von drei Mitarbeiterinnen in der Beratungsstelle. Um die Infektionsgefahr für Ratsuchende und Mitarbeiterinnen zu minimieren, wurden in den letzten Monaten die Möglichkeiten zur Video- und telefonischen Beratung ausgebaut.

Werbung

Einigen Frauen ist das persönliche Gespräch sehr wichtig. „Die Frauen hadern mit einer sehr schwierigen emotionalen Entscheidung. Da fällt es oft schwer, seine Gedanken und Sorgen über einen anonymen Telefonhörer oder den Computer-Bildschirm anzuvertrauen“, erzählt Groepper. Deswegen haben die Mitarbeiterinnen in der Beratungsstelle während der Monate der Pandemie immer auch persönliche Termine in der Beratungsstelle ermöglicht – natürlich unter Beachtung besonderer Hygiene- und Schutzmaßnahmen. Rund 1.200 Gespräche führen die Beraterinnen pro Jahr. „Selbstverständlich unterliegen alle Gespräche, egal ob sie persönlich oder digital stattfinden, der Schweigepflicht“, betont Rüther.

Werbung

Zudem bietet die Beratungsstelle Hilfe und Unterstützung für schwangere Frauen, die sich in finanziellen oder familiären Krisen befinden. Die Mitarbeiterinnen informieren über finanzielle Hilfen oder unterstützen bei der Beantragung staatlicher Leistungen. „Wir sind für die Frauen da und begleiten sie in vielen schwierigen Lebenslagen“ fasst Beate Groepper zusammen.

Werbung

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.