Wildtierparkjubiläum: Eröffnung ohne den Landrat und die Waldecker Fahne

Vom Landrat war damals weit und breit nichts zu sehen: Das Foto zeigt eine junge Waldohreule in der Greifenwarte des Wildtierparks. (Foto: Uli Klein)

Enttäuschte Prominenz und Gäste bei feierlicher Zeremonie

Hemfurth-Edersee(Artikelserie von Uli Klein). Der damalige Hessische Landwirtschafts- und Forstminister Dr. Tassilo Tröscher (SPD) eröffnete am 26. Oktober 1970 den Wildpark-Edersee im Waldgebiet Bericher Holz. Bei der feierlichen Zeremonie wehten zwar die Fahnen der Bundesrepublik Deutschland und des Landes Hessen am Parkeingang im Wind, nicht aber die Flagge Waldecks.

Viele Prominente und etwa 250 erwartungsvolle Gäste aus Hemfurth-Edersee und der weiteren Umgebung waren enttäuscht, weil auch Landrat Dr. Reccius wohl aus Protest und Verärgerung nicht an der Eröffnung des Wildparks teilnahm. Einem Artikel vom 27. Oktober 1970 der Waldeckischen Landeszeitung zufolge, „weilte Dr. Reccius in der Landeshauptstadt zu einer Besprechung beim Wirtschaftsminister“. Offenbar habe der Landrat die Eröffnung und Betrieb des Wildparks als eine persönliche Niederlage empfunden, vermutet Gründungsvater Willy Bremmer. Dies sei wohl auch der Grund dafür gewesen, das Reccius die Anlage niemals betreten habe.

Blickt zurück auf eine spannende Zeit: Der 91 Jahre alte Mitinitiator des Wildparks Edersee, Willy Bremmer. (Foto: Matthias Schuldt, WLZ/via Uli Klein)
Werbung
Werbung

Related posts

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.