Lohn-Plus für 400 Beschäftigte in der Gebäudereinigung

Beschäftigte in der Gebäudereinigung können sich im neuen Jahr über eine kräftige Lohnerhöhung freuen, so die IG BAU. Foto: IG BAU Lohn-Plus für 400 Beschäftigte in der Gebäudereinigung

Einstiegsverdienst steigt um insgesamt elf ProzentWaldeck-Frankenberg(pm). Lohn-Plus fĂĽr Reinigungskräfte: Die 400 Beschäftigten, die im Landkreis Waldeck-Frankenberg in der Gebäudereinigung arbeiten, bekommen im neuen Jahr deutlich mehr Geld. Die Lohnuntergrenze in der Branche steigt von derzeit 10,80 Euro auf 11,11 Euro pro Stunde. In zwei weiteren Stufen klettert der Einstiegsverdienst bis zum Jahr 2023 um insgesamt elf Prozent auf dann zwölf Euro, wie die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) mitteilt. „Die Corona-Pandemie hat gezeigt, wie sehr es auf Sauberkeit und Hygiene in Krankenhäusern, Schulen und BĂĽros ankommt. FĂĽr ihre Arbeit unter erschwerten Bedingungen erhalten…

Read More

Arbeitsmarkt zeigt sich widerstandsfähig

Eingang zur Arbeitsagentur.Arbeitsmarkt zeigt sich widerstandsfähig

Leichter Anstieg der Arbeitslosenzahl, Kurzarbeit weiter nachgefragt Korbach(pm). Die Arbeitslosigkeit im Agenturbezirk Korbach ist im Dezember saisonĂĽblich gestiegen, allerdings in geringem Umfang. 7081 Menschen waren in den Kreisen Waldeck-Frankenberg und Schwalm-Eder zum Stichtag 10. Dezember arbeitslos gemeldet, das sind 91 mehr als im November (plus 1,3 Prozent) und 1125 mehr ein Jahr zuvor (plus 18,9 Prozent). Die Arbeitslosenquote stagniert dennoch bei 3,8 Prozent, im Dezember 2019 hatte sie 3,2 Prozent betragen. Einmal mehr zeigt sich nach den Worten des Korbacher Agenturchef Uwe Kemper, wie ausgeprägt das Instrument der Kurzarbeit den…

Read More

Frauen bestechen oft durch eine große Kommunikationsstärke und hohe Sozialkompetenz

Sie laden zum Frauenpolitischen Themenvormittag DIGITAL ein: Landrat Christoph Rüther und Gleichstellungsbeauftragte des Kreises Paderborn Simone Böhmer.Foto: Kreis Paderborn, Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Meike DelangFrauen bestechen oft durch eine große Kommunikationsstärke und hohe Sozialkompetenz

Kreis Paderborn (krpb). Egal ob im beruflichen oder privaten Umfeld – der erste Eindruck zählt. Gerade einmal 150 Millisekunden braucht es laut einer Studie des Max-Planck-Instituts fĂĽr Wirtschaft, bis sich ein Mensch unbewusst einen ersten Eindruck von seinem GegenĂĽber gebildet hat. „Deshalb sollten wir uns gezielt darauf vorbereiten, wie wir den ersten Eindruck hinterlassen können, den wir hinterlassen wollen“, erklärt Simone Böhmer, Gleichstellungsbeauftragte des Kreises Paderborn. Zusammen mit Landrat Christoph RĂĽther lädt sie zum „Frauenpolitische Themenvormittag digital“ unter dem Titel „Ihr Auftritt bitte! FĂĽr den ersten Eindruck gibt es keine…

Read More

3 Neujahrsbabys aus Winterberg im Kreiskrankenhaus Frankenberg

Neujahrsbabys: Gleich vier "Neujahrsbabys" gab es im Frankenberger Kreiskrankenhaus, die vier Babys wurden aber alle erst am 2. Januar geboren. Im Bild (von links) Kinderkrankenschwester Janina Boucsein mit dem kleinen Tim auf dem Arm, Chefarzt Dr. Volker Aßmann, Ärztin Eva Ossmann mit der kleinen Frieda, Kinderkrankenschwester Gabriele Werner mit Leonie und Kinderkrankenschwester Janina Kuczera hält die kleine Emma. Foto: Kreiskrnakenhaus/Gerhard Meiser,nh3 Neujahrsbabys aus Winterberg im Kreiskrankenhaus Frankenberg

Frankenberg(pm). Am Neujahrstag war es noch ruhig auf der Geburtshilfestation am Kreiskrankenhaus in Frankenberg. Doch nach Mitternacht wurden in kurzer Folge gleich 3 Kinder geboren. Zwischen 0.20 Uhr und 1.10 Uhr am 02. Januar erblickten Leonie, Tim und Frieda das Licht der Welt. Da hatten Hebammen, Schwestern und Ă„rzte alle Hände voll zu tun, doch alle Geburten verliefen unproblematisch, wie der Chefarzt der Klinik fĂĽr Gynäkologie und Geburtshilfe Dr. Volker AĂźmann berichtet. AuĂźer des kurzen Zeitfensters, in dem sie geboren wurden, haben die Babys noch eine weitere Gemeinsamkeit: Ihre Eltern…

Read More