Treffen von bis zu 300 Autofahrern im Skigebiet Bremberg/Kappe

Winterberg(ots). Am Samstag gegen 22:30 Uhr meldete ein Zeuge ein Treffen von mehreren hundert Autos auf einem Parkplatz des Skigebiets Bremberg / Kappe. Beim Eintreffen der Polizei verließen einige Fahrzeuge bereits den Parkplatz. Dennoch konnten die Beamten circa 250 Autos antreffen. Die Fahrer, die aus Ostwestfahlen, dem Ruhrgebiet und Hessen angereist waren, nutzen die Schneefälle in Winterberg für “Schleudertrainings”, dem sogenannte “Driften”. Unter den Fahrzeugen, befanden sich auch Autos aus dem Hochsauerlandkreis.

Werbung

Die Polizei stellte zwei Verkehrsunfälle mit Sachschaden fest. Bei einem Unfall
wird derzeit nach dem Unfallverursacher gesucht. Des Weiteren haben sich mehrere Fahrzeuge an der angrenzenden Skipiste festgefahren. Durch die eingesetzten Kräfte wurden Personalienfeststellungen durchgeführt. Im
Rahmen der Kontrollen wurden vier Verstöße gegen die CoronaSchVO festgestellt, welche ein Bußgeldverfahren nach sich ziehen. Weitere Sachverhalte, die möglicherweise einen Verstoß gegen Ordnungs- oder Verkehrsrecht darstellen, werden geprüft. In Zusammenarbeit mit dem Bauhof sowie dem Ordnungsamt Winterberg wurde der Parkplatz durch die Polizei gesperrt und Platzverbote ausgesprochen.

Werbung

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.