Region Kellerwald-Edersee: Förderperiode um mindestens ein Jahr verlängert

Featured Video Play Icon

Bilanz der bisherigen Förderphase vorgestellt

Altenlotheim/pm/od). Die LEADER-Förderperiode 2015 bis 2020 wird aufgrund des Brexit und den Verzögerungen beim EU-Haushalt für die neue Förderperiode um mindestens ein Jahr verlängert. Das gaben bei einem Pressegespräch der Frankenauer Bürgermeister und Vorsitzdende des Kellerwaldvereins Björn Brede und Regionalmanagerin Lisa Küpper bekannt. „ Genauere Aussagen hierzu und zu den Mitteln, die 2021 und 2022 zur Verfügung stehen, werden im Dezember bekannt gegeben,“ sagte Küpper.

Werbung

Der Kellerwaldverein hat in seinen letzten beiden Vorstandsitzungen wieder einige Projekte in der Region befürwortet:

  • An der Uferpromenade und am Schiffsanleger in Waldeck-West soll zwischen dem Geh-und Radweg Barrierefreiheit entstehen.
  • In Waldeck-Höringhausen wurde in einer bestehenden Gewerbeimmobilie ein physiotherapeutische Praxis neu gegründet. Es etstehen mehrere wohnortnahe Arbeitsplätze.
  • In Edertal soll auf eigner Fläche eine Blüh- und Streuobstwiese entstehen.Eine Naturbeobachtungsstation mit Rastmöglichkeit. Bienenkugel und Webcam soll an exponierter Stelle entstehen und Pflanzen und Insekten können auch live über das Internet betrachtet werden.
  • Die Qualitätsstandards am Hauptgebäude des Alter-Schweizer-Lagers am Edersee sollen deutlich verbessert werden.
Bilanzspräch der Region Kellerwald-Edersee in Altenlotheim: Regionalmanagerin Lisa Küpper, Mitarbeiterin Steffi Schäfer, Irmhild Weber (Landkreis Waldeck-Frankenberg), Kristin Gampfer (Naturpark Kellerwald-Edersee) und Bürgermeister Björn Brede, Vorsitzender des Kellerwaldvereins. Foto:EDR/od

Anfang September 2020 konnten letztmalig LEADER-Projekte für das laufende Jahr gemeldet werden: ,,insgesamt wurden in 2020 acht Projekte mit einem Investitionsvolumen in Höhe von 693.099 € bewilligt“, bilanziert Irmhild Weber, zuständige Sachbearbeiterin beim Landkreis Waldeck-Frankenberg. ,,Die förderfähigen Nettokosten betrugen 587.831 €, der Gesamtzuschuss liegt bei 344.767 €. lnsgesamt wurden seit 2015 44 LEADER—Projekte mit Fördermitteln von 2.366.360 € gefördert. Die Investitionen liegen bei 3.874.537 €. Des Projekt des DRK hat ein positives Votum des Vereinsvorstands erhalten, ist aber noch nicht bewilligt.

Werbung


Neben LEADER standen den Landkreisen in der Iaufenden Förderperiode auf der Grundlage eines Sonderrahmenplans zur ländlichen Entwicklung umfangreiche Fördermittel aus der Gemeinschaftsaufgabe Agrarstruktur und Küstenschutz (GAK) zur \/Verfügung. Seit 2017 wurden 18 Fördervorhaben in der Region Kellerwaid-Edersee, darunter die 32 Regionalbudget-Projekte, durch den Landkreis bewilligt.

Werbung

Die Investitionskosten betrugen 3.619.237 €, die förderfähigen Nettokosten 3.037.755 € und der Zuschuss 1.291.176 €. Das Regionalbudget steht der Region seit 2019 bis zunächst 2023 zur \/erftigung. Mit finanzieller Unterstützung der Kommunen flossen 2019 und 2020 insgesamt 232.216 € an Zuschüssen, die Bruttoinvestitionen betrugen 318.046 €. ,,Anders als bei LEADER-Projekten läuft die Projektumsetzung fest komplett über die Regionalmanagements, die die Projektanträge annehmen, bewilligen, die sachlich richtige Umsetzung kontrollieren und die Fördermittel auszahlen“, berichtet der Vorsitzende des Kellerwaldvereins, Frankenaus Bürgermeister Björn Brede. Der Projektaufruf für 2021 wurde bereits gestartet.

Werbung

Related posts

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.