Bad Wildungen zeigt Flagge: Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen

Bad Wildungen(pm). Jede dritte Frau in Deutschland ist mindestens 1 Mal in ihren Leben Opfer von psychischer oder psychischer Gewalt. Die Täter kommen meist aus dem direkten Umfeld, es sind ihre Partner oder Expartner. Mit diesen Kernaussagen schockierten Bundesministerin Franziska Griffey und der Chef des BKA Holger Münch bei der Vorstellung der aktuellen Kriminalstatistik am 10.11.2020 die Öffentlichkeit.

Im vergangenen Jahr wurden 141.792 Gewalttaten in bestehenden oder ehemaligen Partnerschaften bei der Polizei angezeigt. Es handelte sich dabei um Delikte wie Mord und Totschlag, Körperverletzung, Vergewaltigung, sexuelle Nötigung, Bedrohung und Stalking oder Freiheitsberaubung. Seit 2015 ist ein kontinuierlicher Anstieg der Taten zu beobachten, angesichts der Folgen der Corona-Pandemie ist zu befürchten, dass die häusliche Gewalt aufgrund der Beschränkungen und finanziellen Einschränkungen in diesem Jahr extrem zunimmt. Die betroffenen Frauen kommen aus sämtlichen Bevölkerungs- und Bildungsschichten, häusliche Gewalt ist auch keine Frage des Alters. Gerade ältere Frauen haben Schwierigkeiten sich aus einer gewalttätigen Beziehung zu lösen, ihnen fehlen die Zukunftsperspektiven und entsprechende Unterstützungsangebote.

Werbung

Um ein Zeichen gegen häusliche Gewalt zu setzen und damit den Opfern eine Stimme zu geben, beteiligt sich die Stadt Bad Wildungen am 25.11.2020 an dem weltweiten Aktionstag gegen Gewalt an Frauen. Die Stadt zeigt Flagge und hat die Fahne der Menschenrechtsorganisation „ Terre des Femmes“ am Rathaus gehisst. Leider ist aufgrund der Kontaktbeschränkungen keine größere Veranstaltung möglich.

Werbung

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.