StadtGrĂĽn naturnah: Bad Wildungen mit Silber ausgezeichnet

Featured Video Play Icon
StadtGrĂĽn naturnah: Bad Wildungen mit Silber ausgezeichnet

Bad Wildungen(pm). Die Stadt Bad Wildungen ist seit dem Jahr 2013 Mitglied im BĂĽndnis „Kommunen fĂĽr biologische Vielfalt“ (Biodiversitäts-BĂĽndnis), welches im Jahre 2012 von 60 Kommunen auf Bundesebene gegrĂĽndet wurde. Inzwischen sind 260 Mitglieds-Kommunen registriert. Die Stadt Bad Wildungen ist quasi GrĂĽndungsmitglied. Wichtigstes Ziel des BĂĽndnisses ist der Schutz und die nachhaltige Nutzung der biologischen Vielfalt. Entstanden ist die Deklaration „Biologische Vielfalt in Kommunen“, in der zentrale Handlungsfelder des kommunalen Naturschutzes genannt und mit konkreten Zielen und MaĂźnahmen unterlegt werden. Diese Deklaration soll als freiwillige Selbstverpflichtung Kommunen bundesweit dazu motivieren,…

Read More

Knell(FDP): Afrikanische Schweinepest wirksam bekämpfen

Warnschild an einem Autobahnparkplatz in Baden-Württemberg wegen der Schweinepest keine Abfälle in unverschlossene Mülleimer zu werfen.Von Verum - Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=68368985Knell(FDP): Afrikanische Schweinepest wirksam bekämpfen

Wiesbaden(pm). „Die Afrikanische Schweinepest rĂĽckt immer näher an Hessen heran. Die Situation ist dramatisch, aber offenbar scheint die Landesregierung diese Dramatik noch nicht erkannt zu haben“, erklärt die landwirtschafts- und jagdpolitische Sprecherin der Freien Demokraten im Hessischen Landtag, Wiebke Knell. Angesichts der Tatsache, dass die Meldungen immer näher an Hessen heranrĂĽcken, fordern die Freien Demokraten in einem Antrag MaĂźnahmen der Landesregierung. „Die nachhaltigste PräventionsmaĂźnahme bleibt die Verminderung des Schwarzwildbestandes, um das Risiko der Ausbreitung zu verringern. Den Seuchenfall mĂĽssen wir um jeden Preis vermeiden. Denn die SeuchenschutzmaĂźnahmen in der entsprechenden…

Read More

Wetteraner Bio-Bauern brauchen Beistand

Foto: Annika NeebeWetteraner Bio-Bauern brauchen Beistand

Wetter-Unterrosphe(pm). Auf dem Traditionshof in Wetter-Unterrosphe wird schon seit vier Generationen und ĂĽber 30 Jahren leidenschaftliche Landwirtschaft gelebt. Mit Herzblut bewirtschaftet Familie Neebe 200 Hektar Land und pflegt 75 MilchkĂĽhe sowie 70 Rinder und Kälber. Nicht zuletzt durch Corona spitzt sich die finanzielle Lage der Wetteraner Landwirte jedoch weiter zu: die Milchpreise sind auch in diesem Jahr viel zu niedrig, die Futterernte schlecht und wem Tierwohl am Herzen liegt, der kämpft mit immensen Haltungskosten. Familie Neebe bewirtschaftet den Betrieb schon immer an der Grenze zwischen konventioneller und ökologischer Landwirtschaft, das…

Read More

Immer ausschlafen ist auch keine Lösung

Cover Artwork: Anne Dohrenkamp Immer ausschlafen ist auch keine Lösung

Aufheiterung fĂĽr die dritte Lebenshälfte von A bis Z Hamburg(pm). „Der Kindergarten bereitet uns auf die Schule vor, die Schule auf die Ausbildung, die Ausbildung auf den Beruf. Und wer bereitet uns auf die dritte Lebenshälfte vor, auf den Ruhestand?“ Eine Antwort auf diese Frage gibt Axel Beyer, der langjährige Medienexperte aus Köln, mit seinem neuen Buch. In 28 kurzen Betrachtungen lädt der Autor seine Leserinnen und Leser ein, dem Ă„lterwerden mit Humor zu begegnen. Beyer erzählt mit Witz und einer Prise Lebensweisheit von eigenen Alltagsbegegnungen, von kleinen Ă„rgernissen und…

Read More

16-26-36“: Neues Modell zur Ahndung von Geschwindigkeitsüberschreitungen

Grafik: ACV16-26-36“: Neues Modell zur Ahndung von Geschwindigkeitsüberschreitungen

Köln(pm). Der Automobil-Club Verkehr (ACV) hat in ein neues White Paper vorgestellt, in dem der Mobilitätsclub 8 Kernziele formuliert fĂĽr eine bezahlbare und sichere, nachhaltige und faire Verkehrspolitik. Damit will der ACV nicht nur die Verkehrswende anschieben, sondern auch einen Beitrag zu aktuellen Diskussionen leisten. So macht der ACV beispielsweise einen neuen innovativen Lösungsvorschlag zur Anpassung des BuĂźgeldkatalogs. er Club plädiert fĂĽr ein neues Drei-Stufen-Modell. Denn die bisherige Einteilung fĂĽr Geschwindigkeitsverstöße ist in der StraĂźenverkehrsordnung zu grob angelegt („innerorts/auĂźerorts“). Die Ahndung ist dadurch teilweise unfair und auch nicht geeignet, fĂĽr…

Read More