Solo-Ausstellung „AMA“ – Kunst inspiriert von einer Unterwasser-Performance

Corne Theron Candescence. Foto: KPRN network GmbH

Die international erfolgreiche Künstlerin Cornè Theron zeigt neue Werke in Frankfurt

Frankfurt(pm). 1974 in Südafrika  geboren, zählt Cornè Theron heute zu den Vertreterinnen eines modernen und international geschätzten Kunststils, der uns mit den klassischen Werkstoffen Ölfarbe und Leinwand in eine ganz eigene Welt des Wassers entführt.

Werbung


Seit Jahren schafft Theron Motive, die Dynamik, Bewegung und Spannung oder Kontemplation, Ruhe und Innehalten unter Wasser zeigen. Ganz eigen ist ihr dabei der Stil, den sie für sich entwickelt hat, indem sie Bilder in einer Pixeltechnik präsentiert. Der Eindruck der aus kleinen Farbquadraten bestehenden Gemälde verändert sich dabei für den Betrachter je nach Abstand zum Bild – von völlig abstrakt hin zu figürlich-realistisch.
2019 kam Theron in Kontakt mit dem Kurzfilm ‚AMA‘ von Julie Gautier, einer der besten Apnoe-Taucherinnen. In diesem Film tanzt Gautier zu einer Musik von Ezio Bosso gut fünf Minuten Ballet im weltweit tiefsten Swimmingpool in Venedig mit unglaublicher Eleganz, Anmut und Energie.

Werbung


Inspiriert von dieser Ausnahme-Taucherin sowie dem Film schuf Conrè Theron in den vergangenen zwölf Monaten eine Serie von 14 Bildern, die auf AMA basieren. Dabei bewegt sich Theron in ihrem ureigenen Metier und führt ihren erfolgreichen Stil konsequent fort. Jetzt werden die 14 Gemälde erstmalig in einer Solo-Ausstellung in Frankfurt gezeigt. Ursprünglich in einem stillgelegten Hallenbad in Ludwigshafen geplant, musste die Ausstellung coronabedingt abgesagt werden. Durch die Unterstützung der LSTNR GmbH in Frankfurt wird es möglich, das Schaffen von Cornè Theron einem breiten Publikum zu präsentieren. „Ein Jahr auf eine Ausstellung hinzuarbeiten, die dann abgesagt wird, ist nahezu traumatisch, so dass wir mehr als froh und begeistert sind, die Werke von Cornè Theron jetzt doch in einer großartigen Show zu zeigen“ so Barbara Lenhard, die Agentin und gute Freundin der Künstlerin.

Werbung


AMA findet zeitgleich mit Einzelausstellungen von Jens-Christian Wittig aus Weimar sowie dem belgischen Künstler William Sweetlove im Flare of Frankfurt neben dem Thurn & Taxis Palais statt.

Termine und Location:

  1. Oktober bis 1. November 2020, täglich, außer Montag und Dienstag geöffnet, 11 Uhr bis19 Uhr Eintritt frei, Große Eschenheimer Str. 16, 60313 Frankfurt am Main

Related posts

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.