Kinderschutz im Ehrenamt

Unterstützen Ehrenamtliche beim Kinderschutz Annabell Timmer (r.) und Maja Ostermann vom Kreisjugendamt. Bild: Kreis Paderborn, Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Meike Delang

Kostenfreie Infoveranstaltungen des Kreises Paderborn

Kreis Paderborn (krpb). Wer hauptamtlich – z.B. im Kindergarten oder in der Schule – mit Kindern und Jugendlichen arbeitet muss regelmäßig ein erweitertes Führungszeugnis vorlegen. Für die ehrenamtliche Arbeit, die in zahlreichen Musik- und Sportvereinen oder Jugendtreffs stattfindet, hat das Jugendamt des Kreises Paderborn eine Vereinbarung mit den Vereinen und Institutionen im Kreisgebiet getroffen, dass erweiterte Führungszeugnisse beziehungsweise Unbedenklichkeitsbescheinigungen von Trainerinnen und Trainern sowie Betreuerinnen und Betreuer vorgelegt werden sollen. Was dabei zu beachten ist, darüber informiert das Kreisjugendamt kostenlos in Zusammenarbeit mit den Volkshochschulen.

Ebenfalls Thema der Infoveranstaltung ist es, wie Anzeichen einer möglichen Kindeswohlgefährdung erkannt werden können und welche Beratungsmöglichkeiten Vereine und Institutionen in einem solchen Fall haben. „Täter sind in der Regel sehr gut darin, ihre Straftaten zu verdecken. Deshalb ist es wichtig, sehr sensibel und aufmerksam mit diesem wichtigen Thema auch in der ehrenamtlichen Arbeit umzugehen“, erklärten Annabell Timmer und Maja Ostermann vom Kreisjugendamt. Der Kreis Paderborn bietet Infoveranstaltungen in allen Kommunes des Kreises an, mit Ausnahme der Stadt Paderborn, die über ein eigenes Jugendamt verfügt.

Termine und Anmeldung

27.10.2020: Bad Wünnenberg, 18.00-19.30 Uhr, Schulzentrum Fürstenberg, GE 05, Aula

09.11.2020: Lichtenau, 17.00 – 19.00 Uhr, Begegnungsstätte Mühlenstraße

17.11.2020: Borchen, 17.00– 19.00 Uhr, Bürgerhaus Kirchborchen

01.12.2020: Altenbeken, 18.00 – 19.30 Uhr, Private Realschule Altenbeken

Anmeldung für die Termine in Delbrück und Bad Wünnenberg über die „VHS vor Ort“ an (www.vhs-vor-ort.de) und für die Teilnahme in Borchen, Bad Lippspringe, Lichtenau und Altenbeken bei der VHS Paderborn (www.vhs-paderborn.de)

Related posts

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.