Bebauungsplan für die barrierefreie Bushaltestelle in Odershausen

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Bad Wildungen(pm). An vielen Stellen im Stadtgebiet wurden bereits Bushaltestellen nach den Kriterien der Barrierefreiheit ausgebaut. Nun soll die Haltestelle vor der Auenbergschule im Stadtteil Odershausen umgebaut werden. Vorgesehen ist, die Haltestelle, die von der Linie 544 angefahren wird, an den Bordsteinrand zu verlegen. So entstehen an der Haltestelle ausreichend Flächen zum Ein- und Aussteigen. In diesem Zuge wird der bestehende “Zebrastreifen” etwas Richtung Ortskern verschoben.

Da Veränderungen an der Fahrbahn der Kreisstraße 40 (“Marburger Straße”) vorgenommen werden, ist die Schaffung des Planungsrechts erforderlich. Dieses Planungsrecht soll mit Aufstellung eines Bebauungsplans erfolgen. Der Geltungsbereich des Bebauungsplans überplant ausschließlich Teile der Kreisstraße zwischen “Blumen-straße” und “Schieferweg” und sieht im Bereich der Haltestelle und des “Zebrastreifens” die Reduzierung der Fahrbahn von ca. 7,00 m auf 5,50 m vor.

Das Planwerk wird vom 5. Oktober 2020 bis 6.November 2020 im Rathaus öffentlich ausgelegt. Alle Interessierten können sich den Entwurf des Bebauungsplans im Rathaus ansehen. Eine telefonische Anmeldung im Sekretariat des Bauamtes wird empfohlen (Telefon: 05621 701-402). Zu finden ist der Planentwurf ab dem 25.09.2020 zudem auf der Homepage der Stadtverwaltung unter: https://www.bad-wildungen.de/de/rathaus-service/stadtverwaltung/bekanntmachungen

Related posts

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.