#MutiggegenHass: Kreishaus am 17. Mai leuchtet in Regenbogenfarben

Internationaler Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie (IDAHOBIT)

Kreis Paderborn (krpb). Am Sonntag, 17. Mai, wird weltweit der jährliche Internationale Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie (IDAHOBIT) genutzt, um auf die Situation jener hinzuweisen, die aufgrund ihrer sexuellen Identität diskriminiert werden. Traditionell finden an diesem Tag in vielen Städten Rainbowflashs und Kundgebungen statt. Doch in diesem Corona-Jahr sind viele Veranstaltungen abgesagt worden. Bei einer Online-Konferenz des CSD Deutschland (Community, Solidarität, Diversität) entstand die Idee, bundesweit markante Gebäude in Regenbogenfarben zu beleuchten. Die Aidshilfe in Paderborn in Zusammenarbeit mit PaderPride bat Landrat Manfred Müller, das Kreishaus zu illuminieren und ein Zeichen zu setzen.

Werbung

Die Aidshilfe stellt die LED-Lampen zur Verfügung: Am Sonntag, 17. Mai, ist es soweit: Die 11. bis 6. Etage wird in sechs Regenbogen leuchten und gut sichtbar daran erinnern, dass niemand aufgrund seiner sexuellen Identität benachteiligt oder diskriminiert werden sollte.

Werbung

Das Datum des Internationalen Tages wurde zur Erinnerung an den 17. Mai 1990 gewählt, an dem die Weltgesundheitsorganisation (WHO) beschloss, Homosexualität aus ihrem Diagnoseschlüssel für Krankheiten zu streichen. Weltweit machen seitdem rund um den 17. Mai zahlreiche Organisationen mit Aktionen und Veranstaltungen auf die Situation der Betroffenen aufmerksam und rufen dazu auf, für eine offene und diskriminierungsfreie Gesellschaft einzutreten.

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.