„Alles im grünen Bereich“ – die Vorbereitungen in der Wandertags-Hauptstadt laufen auf Hochtouren

Präsidium und Geschäftsführung des Deutschen Wanderverbandes gemeinsam mit dem Orga-Team aus Bad Wildungen und vom Edersee.Nicht auf dem Foto: Bürgermeister Ralf Gutheil und Reckhard Pfeil. (Foto: Stadtmarketing Bad Wildungen)

2. Visitentermin des Präsidiums des Deutschen Wanderverbandes in Bad Wildungen

Bad Wildungen(pm). Anfang Juli findet in Bad Wildungen und in der Erlebnisregion Edersee der 120. Deutsche Wandertag statt. Diese Woche empfing die Badestadt darum das Präsidium des Deutschen Wanderverbandes zum zweiten Visitentermin, um den Stand der Vorbereitungen für das Großereignis vorzustellen und weitere Details abzustimmen.

Zu Beginn der zweitägigen Visite begrüßte Bürgermeister Ralf Gutheil die Mitglieder aus Präsidium und Geschäftsstelle des Deutschen Wanderverbandes, den Vorsitzenden des Hessisch Waldeckischen Gebirgs- und Heimatvereins Gesamtverein, Hubert Thorwirth, sowie das Team des Stadtmarketings Bad Wildungen und Claus Günther von der Edersee-Touristic. Anschließend übernahm Stadtmarketing-Chefin Ute Kühlewind, die verantwortlich ist für die Gesamtorganisation des Deutschen Wandertages, die Leitung der Besprechung. Nach einer kurzen Begrüßungs- und Vorstellungsrunde bedankte sie sich zunächst bei ihrem Team für die bisher geleistete tolle Mitarbeit, ohne die die Organisation des 120. Deutschen Wandertages in Bad Wildungen nicht möglich wäre. Anhand der überaus umfangreichen Checkliste, die der Deutsche Wanderverband für die Durchführung eines solchen Wandertages anhand gibt, ging man dann Punkt für Punkt und Tag für Tag der fast einwöchigen Veranstaltung durch.

Werbung

Im Laufe des ersten Tages konnten Ute Kühlewind und ihr Organisations-Team, bestehend aus Heidi Schelberger, Christoph Jarkow, Reckhard Pfeil (der leider nicht dabei sein konnte, aber die Pressearbeit verantwortlich begleitet), Hans-Ullrich Hofmann, Susanne Pitt und Claus Günther den Präsidenten des Deutschen Wanderverbandes, Dr. Rauchfuß und seine Präsidiumsmitglieder Jürgen Wachowski und Reinhard Schlotthauer sowie die Geschäftsführerin des Deutschen Wanderverbandes, Ute Dicks, überzeugen. Die Gäste zeigten sich sehr zufrieden und waren beeindruckt von den bisher geleisteten Vorbereitungen und der strukturierten zielorientierten Arbeitsweise des Teams.

Beim späteren Abendessen zollte Präsident Dr. Rauchfuß erneut gegenüber Bürgermeister Gutheil und Marketingchefin Kühlewind großen Respekt für die bisher geleistete Arbeit und ist gemeinsam mit seinen Kollegen mehr als zufrieden. Sie alle blickten voller Vorfreude auf einen interessanten Deutschen Wandertag in Bad Wildungen und der Erlebnisregion Edersee.

Werbung

Am zweiten Tag der Visite besichtigten Ute Kühlewind und Heidi Schelberger mit dem Präsidium und der Geschäftsführung des Deutschen Wanderverbandes die Räumlichkeiten der einzelnen Verbandsveranstaltungen. Zentraler Veranstaltungsort, Treffpunkt und Info-Point ist die Wandelhalle Bad Wildungen. Im nahen Maritim-Hotel ließ es sich Hausherr Direktor Uwe Hanusch nicht nehmen, den Gästen persönlich die im Maritim Hotel für Besprechungen und die Feierstunde vorgesehenen Räume zu zeigen. Gegen Mittag bedankte sich Präsident Dr. Rauchfuß bei Ute Kühlewind und Heidi Schelberger, die die Organisation der Verbandsveranstaltungen betreut, und wünschte weiterhin gute Vorbereitungen. Er und seine Präsidiumsmitglieder freuen sich auf den 120. Deutschen Wandertag in Bad Wildungen und der Erlebnisregion, der unter dem Motto „Wild. Bunt. Gesund!“ bis zu 30.000 Wandergäste nach Bad Wildungen und in die Region bringen wird. Mehr Informationen und das Programm zum 120. Deutschen Wandertag gibt es im Internet unter: www.deutscherwandertag2020.de

Related posts

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.