CDU-Kreistagsfraktion im Gespräch mit dem Geschäftsführer der Kommunalwald Waldeck-Frankenberg GmbH

(von links): MdL Armin Schwarz, Ulrike Tönepöhl, Jan-Wilhelm Pohlmann, Markus Nordmeier, Karl-Friedrich Frese, Timo Hartmann, Hendrik Block. Foto: CDU Kreistagsfraktion

Waldeck-Frankenberg/Bad Arolsen(pm). Zu einem Gespräch mit dem Geschäftsführer der Kommunalwald Waldeck-Frankenberg GmbH, Hendrik Block, trafen sich Vertreter der CDU-Kreistagsfraktion in der Hauptverwaltung der Waldeckischen Domanialverwaltung in Bad Arolsen. Hendrik Block ist zugleich auch stellvertretender Direktor des Domaniums, das als größter Waldbesitzer des Landkreises für rund 19000 Hektar Waldfläche verantwortlich ist. Die neu gegründete Kommunalwald GmbH wird ab dem 01.01.2021 die Bewirtschaftung des Domanialwaldes und der Waldflächen der meisten Kommunen des Landkreises übernehmen.

Werbung

Ab dann wird durch die Gesellschaft eine Waldfläche von rund 33.000 Hektar bewirtschaftet. Fraktionsvorsitzender Timo Hartmann: „Die CDU-Kreistagsfraktion hat natürlich großes Interesse daran, aus erster Hand über die Strategien der Waldbewirtschaftung informiert zu sein. Das Thema Waldumbau hat für uns insbesondere nach den Schadereignissen der letzten Jahre große Bedeutung. Wir wollen, dass unser Waldbestand für künftige Generationen erhalten bleibt.“ Wie Hendrik Block berichtet, müsse beim Nadelholz des Domaniums von einer Reduktion von ca. 30 % ausgegangen werden. Dies entspräche einer Fläche von über 2000 Hektar, die wieder in Waldbestand, sprich aufgeforstet werden müsse. In der ersten Phase setze man dabei auf eine natürliche Verjüngung der durch Borkenkäfer, Sturmereignisse und Trockenheit geschädigten Flächen. Parallel seien beginnend im Jahr 2020 und verstärkt ab dem Jahr 2021 größere Pflanzaktionen vorgesehen. Die Kosten der Wiederbewaldung bezifferte Block mit ca. 16,5 Mio. Euro, die auch in Schutzmaßnahmen gegen Wildverbiss investiert werden müssten. Dabei setze man auch auf die Unterstützung der Jägerschaft. Weiterhin erläuterte Block den Sachstand beim Aufbau der Kommunalwald GmbH. Derzeit werde u. a. der Aufbau von Revierleiterzentren organisiert.

Werbung

Related posts

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.