Traditionelles Neujahresschwimmen am Edersee mit Rekord-Besucherzahl

Zum Neujahrsschwimmen gehören auch fantasievolle Kostüme. Foto: Peter Fritschi

Edersee-Westseite(Peter Fritschi/od). Am 01. Januar um 14 Uhr ging es am Neujahrstag mit lautstarken Böllerschüssen los. Der Nebel lag zu diesem Zeitpunkt noch über dem See und die Temperaturen waren mit -2° durchaus winterlich. Das Wasser dürfte ein paar Grad wärmer gewesen sein. Bürgermeister Klaus Gier eröffnete offiziell die Badesaison für Hartgesottene am Edersee. Trotz des immer noch relativ niedrigen Wasserstands in Hessens größtem See kamen diesjährig doppelt so viele Teilnehmer zum saisonalen Anschwimmen, als im vergangenen Jahr. Die Veranstalter zählten 400 mutige Badegäste. Und weit über 2.000 Schaulustige tand am Ufer und selbst die Sperrmauer war mit Zuschauern dicht besetzt. Damit lösten sich die Befürchtungen der Veranstalter durch den morgendlichen Nebel und den Besucherparkplatz an der Ostseite könnten weniger Besucher kommen mit dem Nebel auf.

Das Neujahrsschwimmen hat längst Kultstatus und ist bis weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Auch Cornelia Menges aus Bad Hersfeld wollte das Event nicht versäumen und reiste bereits zum zweiten Mal an. “Ich habe die, für mich gesundheitsfördernde Maßnahme, im letzten Jahr entdeckt, außerdem macht es verdammt viel Spaß.“ so Cornelia. Die Firma Fuchs Heizung und Sanitär aus dem Edertal stellte eigens zum Aufwärmen einen Whirlpool auf, der nach erfrischendem Eiswasserschwimmen von den Badegästen dankbar angenommen wurde.

Werbung

Der Spaß durfte dabei keinesfalls fehlen. Viele Teilnehmer hatten sich kunstvoll kostümiert und phantasievoll geschminkt. Als Veranstalter fungiert der Bürgerverein Hemfurth-Edersee“ in der Sparte „Neujahresschwimmen“. Mit im Boot sind ebenfalls die Gemeinde Edertal und die Edersee-Touristik. Am allerwichtigsten sind aber die vielen ehrenamtlichen Helfer wie die Freiwillige Feuerwehr Hemfurth-Edersee, DLRG, Rettungsdienste und Wasserschutzpolizei sowie zahlreiche Frauen und Männer, die sich unter anderem mit dem Beheizen eines Saunawagens und von Badebottichen um das Wohl der Neujahrsschwimmer kümmerten. Alle Schwimmer wurden bereits ab 12 Uhr registriert, damit auch ja keiner verloren ging. Die Teilnahme war natürlich kostenlos.


Während des Spektakels wurden rund um das Terrassenhotel heiße Getränke und Speisen angeboten.
Gegen 16:00 Uhr ging ein schöner erlebnisreicher Tag zu Ende und es ist zu hoffen das das Neujahresschwimmen im nächsten Jahr seine Fortsetzung findet. Die Waldecker Böllerschützens sind nach eigener Aussage „..der Knaller für jede Veranstaltung. Sie gehören zur Waldecker Schützengemeinschaft von 1749 Waldeck e.V. Sie treten mit napoleonischem Hut in der typischen Waldecker Tracht auf.

Werbung

Related posts

Leave a Comment