„Schlankes Licht“ – Modernes Lichtdesign made in Germany

VDW-Vorsitzender Alexander Hassenpflug (links außen) war zusammen mit den Gästen aus dem Schwalm-Eder-Kreis und aus Kassel begeistert von technischen Know-how des Unternehmens. Rechts neben ihm Vertriebsleiter Samet Albayrak, rechts außen Verena Hadler. Foto: VDW Schwalm-Eder

Vereinigung der Wirtschaft Schwalm-Eder trifft sich bei HADLER

Felsberg(pm). Seit 30 Jahren steht der Name HADLER für Produkte in der Beleuchtungselektronik mit einzigartigen Eigenschaften. Wirtschaftsvertreter aus dem Schwalm-Eder-Kreis und aus Kassel besuchten das weltweit agierende Unternehmen, das am Standort in Felsberg unter dem Markennamen Luxtronic Betriebsgeräte für LED und Leuchtstofflampen entwickelt und produziert. Der Vertriebsleiter, Samet Albayrak, empfing zusammen mit Verena Hadler die Delegation und führte die Teilnehmer in die Welt des „Schlanken Lichts“ ein.

„Schlankes Licht“ steht für das kleinste mögliche Maß für Steuerung und Leuchtmittel in einer kompakten Einheit. Auf 24×48 mm ist alles integriert, Länge nach Wunsch. Planer und Architekten sind daher begeistert von den gestalterischen Möglichkeiten dieser Leuchtensysteme, die unter dem Markennamen Luxsystem im Markt bekannt sind. Und die Kundschaft von HADLER ist namhaft: So stattete das Felsberger Familienunternehmen unter anderem den Business Campus München auf einer Fläche von 286.000 m² mit Luxsystem Leuchten aus. Bereits 1989 begann die Produktion von elektronischen Vorschaltgeräten für Leuchtstofflampen. Durch die weitere Entwicklung von LED erkannte das Unternehmen die Chancen und entwickelte das „Schlanke Licht“. Heute lässt der Einbau von LED fast keine Wünsche mehr offen. Die Leuchten lassen sich dimmen, auch Fluchtlicht und sogar verschieden farbiges Licht sind möglich. Für diese Variantenvielfalt wurde eigens eine All-in-one-Steuerung unter dem Markennamen DALIuP entwickelt, die durch einfache Taster die unterschiedlichen Funktionen ermöglicht.

Werbung

In einer ganz besonderen Nische ist HADLER sogar Technologie– und Weltmarktführer zugleich: In explosionsgeschützten Bereichen, wo Funkenbildung auf jeden Fall vermieden werden muss, kommen weltweit Geräte von HADLER zum Einsatz, zum Beispiel in Chemieunternehmen oder auf Bohrinseln. Das Unternehmen ist zu 100 Prozent im Familienbesitz und hat 50 Mitarbeiter.

Werbung
Bitte unterstützen Sie die Arbeit von Eder-Dampfradio   Danke

Related posts

Leave a Comment