Zum letzten Mal: Frankenberger Kunstmarkt

Polina Shifrin:Betonobjekte. Foto: Veranstalter

Frankenberg(pm). Am Wochenende, den 23. und 24.11.2019 findet in der Ederberglandhalle der 34. Frankenberger Kunstmarkt statt. Er ist am Samstag von 13 Uhr – 18 Uhr und am Sonntag von 11 Uhr – 18 Uhr geöffnet. Künstlerinnen und Künstler, Kunsthandwerker, Designer und gestaltende Hobbywerker aus der Region zeigen auf Einladung der Frankenberger Culturwerkstatt ihre neuesten Werke. Dazu gibt es ein musikalisches Rahmenprogramm.

Werbung

Es ist der 34. Frankenberger Kunstmarkt und es ist der letzte. Eine „Institution“ im Frankenberger Herbst öffnet noch einmal ihre Türen. Die Culturwerkstatt e.V. hat den Kunstmarkt seit 1985 jedes Jahr im November auf die Beine gestellt. Dem Team um den Vereinsvorstand mit Harald Otto, Wolfgang Borchert und Christian Röder gebührt Dank für so viel Ausdauer und die bunte Vielfalt im November.

Auch in diesem Jahr sind viele Genres und Medien vertreten
Berit Akeson aus Bad Wildungen mit ihrem goldenem Unikatschmuck ist von Anfang an dabei. Jürgen Postel aus Weimar zeigt Grafik und hat seine Gitarre im Gepäck. Seit den 90ern macht er sich immer wieder auf den Weg nach Frankenberg. Der Polizeimaler Klaus Höbel aus Harbshausen präsentiert farbenfrohe Gemälde. Der Schmittlotheimer Designer Ralli Müller überrascht mit neuen Ideen von Prickelbecher bis Holzdesign. Keramik wird genauso gezeigt wie Textiles mit Quilt, Seide und Filz. Die Kasselerin Polina Shifrin hat komplexe Betonlampen dabei. Aus Rosenthal bringt Gerald Lanz gewichtige Schmiedeobjekte. Auch Zeichnungen, Malerei, Comics, Fotografie, Klangschalen und Drechselarbeiten werden zu sehen sein. Die Aufzählung lässt ahnen, was man im November 2020 vermissen wird. Die kreative Vielfalt der Region verliert eine wichtige Präsentationsmöglichkeit.Deshalb lädt die Culturwerkstatt diesmal besonders herzlich zur Veranstaltung ein.

Werbung

Der Frankenberger Kunstmarkt bietet die Gelegenheit mit Künstlern und Kunsthandwerkern ins Gespräch zu kommen und sich im Cafe Cultur auf der Bühne mit Freunden zu treffen. Dort im Café Cultur findet auch das musikalische Rahmenprogramm statt:
Am Samstag um 15 Uhr tritt Kieran Schmidt mit Freunden auf.
Wie anders kann der Sonntagmorgen beim Kunstmarkt beginnen als mit einem Jazzfrühstück. Roman Klöcker und seine Freunde werden ganz entspannt und swingend um 11 Uhr auf der Bühne jammen. Jazzstandards, Bossa, Swing und mehr stehen auf dem Programm. Harald Vogler bestreitet den Programmpunkt am Sonntagnachmittag ab 15 Uhr.

Ederberglandhalle, Teichweg 3, 35066 Frankenberg
Sa., 23.11.2019, 13 Uhr – 18 Uhr
So., 24.11.2019, 10 Uhr – 18 Uhr

Sa., 15:00 Uhr: Kieran Schmidt
So., 11:00 Uhr: Jazzfrühstück mit Roman Klöcker and friends
So., 15:00 Uhr: Harald Vogler

Veranstalter: Culturwerkstatt Frankenberg e.V., www.culturwerkstatt.de

Werbung
Bitte unterstützen Sie die Arbeit von Eder-Dampfradio   Danke

Related posts

Leave a Comment