Liebevoll gestaltete Weihnachtsmärkte stimmen auf das Fest der Liebe ein

Foto:Steffi Rost
Reading Time: 2 minutes

Zahlreiche Angebote in den Dörfern der Ferienregion Winterberg und Hallenberg

Winterberg/Hallenberg(pm). Der warme Sommer ist gefühlt noch gar nicht so lange her, da rückt so langsam die Advents- und Weihnachtszeit näher. Lebkuchen in den Supermärkten und der erste Weihnachtsschmuck in der Werbung kündigen die besinnliche Zeit an. Auch die Weihnachtsmärkte in der Ferienregion Winterberg und Hallenberg lassen nicht mehr lange auf sich warten. Vom Winterberger Winterdorf ab dem 13. Dezember 2019 bis zum 5. Januar 2020 auf dem Marktplatz „Untere Pforte“ bis zu den liebevoll gestalteten Märkten in den Dörfern und Hotels dürfen sich die Gäste und Einheimischen wieder auf viele Gelegenheiten freuen, sich auf das Fest der Feste mit der Familie und Freunden einzustimmen.

Werbung

Überall wird es verführerisch nach Zimt, Bratapfel, Bratwurst und gebrannten Mandeln duften. Auch der Nikolaus wird sicher vielerorts zu Gast sein. Geschenk-Ideen, Handwerk, regionale Produkte und vieles mehr runden viele Märkte ab. „Die Weihnachtsmärkte in unserer Ferienregion sind allesamt zauberhaft, liebevoll gestaltet und lohnen einen Besuch. Schön ist, dass sich insbesondere viele ehrenamtliche Bürgerinnen und Bürger in den örtlichen Vereinen und Organisationen um die Gestaltung und Organisation kümmern. Dies zeigt den hohen Stellenwert des Ehrenamtes gerade auch in der Advents- und Weihnachtszeit. Dafür bin ich allen Ehrenamtlern sehr dankbar“, sagt der Geschäftsführer der Winterberg Touristik und Wirtschaft GmbH, Michael Beckmann. Eine Übersicht der Weihnachts- und Adventsmärkte:

Werbung
Für Eder-Dampfradio   Danke

Bereits am 9. und 10. November lädt das Oversum Vital Resort Winterberg jeweils zwischen 11 und 18 Uhr zum Weihnachtsmarkt mit liebevoll dekorierten Ständen, festlichen Klängen sowie einem kulinarischen Angebot ein. Der Weihnachtsmarkt im Berghotel Astenkrone in Altastenberg öffnet am 23. und 24. November jeweils von 12 bis 18 Uhr. Leckere Köstlichkeiten und eine kleine Weihnachtswelt lassen die Herzen der Besucher dann schon traditionell höherschlagen.
Aber auch in den Winterberger und Hallenberger Dörfern wird es weihnachtlich. Der Weihnachtsmarkt in Siedlinghausen lädt am 30. November ab 14 Uhr sowie am 01. Dezember bereits ab 11 Uhr an die ehemalige Verbundschule Siedlinghausen ein. Ebenfalls am 30. November und 01. Dezember werden die Türen der Dorfhalle in Niedersfeld geöffnet. Und zwar am Samstag von 13 bis 18 Uhr sowie am Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Zum Adventszauber in Züschen wird am 7. Dezember ab 15 Uhr auf die Bullenwiese geladen. Auch der Nikolaus hat sein Kommen zugesagt. Rund um den Hof Hallenberg lockt am 7. und 8. Dezember ebenfalls ein idyllischer Weihnachtsmarkt in die frische, adventliche Luft. Empfehlenswert ist, diesen Besuch zu ergänzen mit einem Abstecher nach Liesen. Am 7. Dezember findet dort ab 15 Uhr der Adventszauber auf dem Dorfplatz statt.


Die größte Veranstaltung wird der etwas andere Weihnachtsmarkt im Herzen Winterbergs sein. Das Winterberger Winterdorf öffnet am 13. Dezember seine Pforten und schließt sie erst am 5. Januar 2020 wieder. Gleich 20 urige Hütten sowie die Sauerlandhütte laden wieder auf den Marktplatz ein. Die jungen Besucher dürfen sich erneut auf die Eisbahn und das Kinderkarussell freuen. Das Rahmenprogramm besticht mit Live-Musik, Eisbildhauer, Tannenbaum-Verkauf, Partys und vielem mehr. Weitere Infos gibt es zudem im Internet unter www.winterberger-winterdorf.de.
An einem besonderen Ort findet am 14. Dezember der Weihnachtsmarkt in Hesborn statt. Ab 16 Uhr laden die Veranstalter in den örtlichen Steinbruch. Tags darauf, am 15. Dezember, lohnt sich auch ein Besuch in Braunshausen. Der Dorfplatz wird dort ab 11 Uhr zum Weihnachtsmarkt.

Werbung

Related posts

Leave a Comment