Sekundarschulen der EU werden für innovative EU-Wissensvermittlung ausgezeichnet

Johann Amos Comenius von Jürgen Ovens, Rijksmuseum/Wikipedia

Dr. Daniela Sommer (SPD): Aufruf zur Teilnahme am „Jan-Amos-Comenius-Preis“

Landkreis Waldeck-Frankenberg(pm). Die EU-Kommission hat am 06.11.2019 den Startschuss für einen neuen EU-weiten Wettbewerb gegeben. Mit dem Jan-Amos-Comenius-Preis für hervorragenden Unterricht über die EU sollen Sekundarschulen ausgezeichnet werden, die ihren Schülern auf besonders interessante Weise Wissen über die EU vermitteln.

Werbung

Dr. Daniela Sommer ruft zu einer Beteiligung am Wettbewerb auf. Der Preis soll EU-weit für mehr Anerkennung und Sichtbarkeit dieser Bildungsarbeit sorgen und die Bedeutung der Vermittlung und des Erwerbs von EU-Wissen bereits in jungem Alter hervorheben. Dabei sollen innovative Lehrmethoden, die die Schüler aktiv in den Erwerb von Wissen über die EU einbinden, vorgestellt und verbreitet werden. In jedem Mitgliedstaat wird dabei ein Preisgeld von 8.000 EUR verliehen.
Der Wettbewerb steht Sekundarschulen in der gesamten EU offen, Bewerbungsschluss ist der 06.02.2020.
Die Preisverleihung findet im Mai 2020 statt. Bei dem Preis handelt es sich um eine Initiative des Europäischen Parlaments, die von der Kommission umgesetzt wird. Weitere Informationen finden sich auf dieser Website: https://ec.europa.eu/germany/news/20191106-preis-eu-wissensvermittlung-schule_de

Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA per E-Mail an: frage@erlebnis-europa.eu oder telefonisch unter (030) 2280 2900.

Werbung

Related posts

Leave a Comment