Timon aus Bad Karlshafen zu Gast bei den Jugendpressetagen der SPD-Bundestagsfraktion

Foto: Büro Dilcher

Berlin/Bad Karlshafen(pm). Von der Weser an die Spree ging es vom 23. bis 25. Oktober 2019 für den 16jährigen Timon Arbes aus Bad Karlshafen. Auf Einladung der hessischen Bundestagsabgeordneten Esther Dilcher nahm er gemeinsam mit rund 65 Jugendlichen aus dem gesamten Bundesgebiet an den 13. Jugendpressetagen der SPD-Bundestagsfraktion in Berlin teil.

Werbung

„Die Jugendpressetage sind eine tolle Gelegenheit für junge Menschen mitzuerleben, wie Nachrichten entstehen und Medien über Politik berichten. Sie bekommen dabei sowohl einen Einblick in die Arbeit von Journalistinnen und Journalisten als auch in den Arbeitsalltag von uns Abgeordneten. Ich freue mich, dass Timon drei spannende Tage in Berlin verbracht hat“, so Dilcher. „Wenn man das erste Mal als Jugendlicher eine Stadt wie Berlin besucht, dann ist das – zumindest für mich – eine große Herausforderung, sich dort zurecht zu finden. Durch Zufall konnte ich schon vor Beginn des Programms die Abgeordnete treffen. Ich hatte nämlich den falschen Eingang genommen, so dass die Dame am Empfang mich zunächst in das Büro von Esther Dilcher schickte. Für Jugendliche, die wie ich in einer Kleinstadt oder in einem Dorf wohnen, ist schon allein der Anblick der Gebäude – Paul-Löbe-Haus und Reichstag – ein einzigartiges Erlebnis.

Werbung

Das Programm für die Nachwuchsjournalistinnen und Journalisten war sehr gut aufgestellt. Wir haben zum Beispiel an einer Pressekonferenz mit dem Vorsitzenden der SPD-Bundestagsfraktion Rolf Mützenich teilgenommen und eine Plenarsitzung besucht. Das größte Highlight für mich aber war das Abendessen mit den Bundestagsabgeordneten gleich am ersten Abend. Ich fand es sehr nett, dass Esther Dilcher sich für diesen Abend viel Zeit genommen hat. Die Gespräche mit den Politikerinnen und Politikern waren informativ und lustig zugleich. Außerdem konnten wir viele Bilder gemeinsam mit den Abgeordneten machen. Alles in allem rate ich jedem Jugendlichen, der an Politik bzw. Journalismus interessiert ist, an den Jugendpressetagen teilzunehmen“, so das Fazit von Timon Arbes.

Related posts

Leave a Comment