Der Lions Club Frankenberg hat wieder einen Adventskalender aufgelegt

Verkaufsstart ist am Samstag
Frankenberg(pm). 232 Gewinne mit einem Gesamtwert von mehr als 13.000 Euro: Der Lions Club Frankenberg/Eder gibt im siebten Jahr in Folge den beliebten Frankenberger Adventskalender heraus. Verkaufsstart ist am Samstag, 26. Oktober. Die Gewinnwahrscheinlichkeit ist unverändert hoch. „Obwohl unser Adventskalender im vergangenen Jahr in Rekordzeit vergriffen war, haben wir die Auflage nicht erhöht“, sagt Präsident Lothar Czeczatka. In den Verkauf kommen 4500 Exemplare zum Preis von jeweils fünf Euro. „Wir sind sehr dankbar, dass die heimische Wirtschaft unsere Adventskalender-Aktion wieder großzügig unterstützt hat“. Letzter Verkaufstag, sofern die Kalender nicht vorher vergriffen sind, ist Freitag, 22. November.

Werbung

Die Hauptpreise sind auf den Nikolaustag sowie Heiligabend datiert: 500 bzw. 1000 Euro in bar. Doch neben diesen Geldbeträgen gibt es auch wieder Gutscheine des Kaufmännischen Vereins Frankenberg im Gesamtwert von mehreren tausend Euro zu gewinnen. Sie sind wie Bargeld in allen KVF-Mitgliedsbetrieben einzusetzen. Und auch eine Vielzahl an attraktiven Sachpreisen gibt es zu gewinnen.

Verkaufsstellen
Erhältlich sind die Adventskalender in Frankenberg in der Apotheke am Obermarkt, im Autohaus Beil, in der Buchhandlung Jakobi, im Bürgerbüro im Rathaus, in der Geschäftsstelle der HNA Frankenberger Allgemeine, im Tabakstübchen, in der Cafeteria des Kreiskrankenhauses sowie in der Bärenapotheke in Battenberg.

Werbung

Die Geld- und Sachpreise sowie Gutscheine werden von 87 Unternehmen oder Privatpersonen zur Verfügung gestellt. Der Großteil unterstützt den Serviceclub bereits seit der Premiere dieser Activity. Der Reinerlös des Adventskalender-Verkaufs ist bestimmt für die gemeinnützigen Projekte des Lions Clubs Frankenberg/Eder im Landkreis; etwa die Kinderakademie, die Teddyklinik, das Grundschulprojekt Klasse2000 sowie gezielte, schnelle und unbürokratische Hilfe für in Not geratene Kinder, Jugendliche und Familien im Frankenberger Land. Das Deckblatt des DIN A3-Kalenders ziert eine Ansicht des verschneiten Oberen Edertals mit der Battenberger Neuburg im Vordergrund. Aufgenommen wurde das Foto von Kathrin Wenzel aus Battenberg.

Die 4500 Kalender sind durchnummeriert. Unter notarieller Aufsicht werden am 25. Novemberdie 232 Gewinner ermittelt – per Losverfahren. An der Ausspielung nehmen nur die tatsächlich verkauften Kalendernummern teil. Die Nummern der glücklichen Gewinner werden vom 1. bis zum 24. Dezember täglich in der HNA Frankenberger Allgemeine, auf der Facebook- und der Internetseite des Lions Club Frankenberg/Eder und an den Wochenenden im Eder-Diemel-Tipp veröffentlicht.

Werbung

Bei den Gewinnen handelt es sich neben den Geldpreisen vor allem um Sachpreise oder Gutscheine, die nicht in Geld abgegolten werden können. Wird eine Kalendernummer als Gewinn gezogen, kann diese später nicht noch einmal gewinnen. Gegen Vorlage des Kalenders erhalten die Kalender-Eigentümer in dem jeweiligen Geschäft/Unternehmen des Preisstifters ihren Gewinn. Die Preise sind bis spätestens 31. Januar 2019 abzuholen.


Kalenderbestellungen

Kalenderbestellungen (ab 50 Exemplaren) – auch gegen Rechnung – nimmt Lionsfreund Rainer Walenzik per E-Mail unter der Adresse walenzik@gmx.de oder per Telefon unter 06451 – 1367 entgegen.

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.