Kita-Leiterin seit 40 Jahren im Öffentlichen Dienst

Ehrung für 40 Jahren im Öffentlichen Dienst (vorne von links): Christiane Koch, Ilona Schäfer und Bürgermeister Klaus Gier. Im Hintergrund Mitarbeiterinnen der Kita. Foto: Klein

Ilona Schäfer an Gestaltung und Entstehung des Mäuseparadieses in Mehlen aktiv beteiligt

Mehlen(Uli Klein). In der Kindertagesstätte Mäuseparadies in Mehlen gab es erneuten Grund zum Feiern. Im vergangenen Jahr war es das 30-jährige Bestehen der Einrichtung, vor wenigen Tagen stand die Ehrung von Ilona Schäfer für 40 Jahre im Öffentlichen Dienst auf dem Programm.

Werbung

Das jahrzehntelange Engagement der Jubilarin sei ganz eng mit dem Mäuseparadies verbunden, stellte Edertals Bürgermeister Klaus Gier fest. „Um es auf den Punkt zu bringen: Diese Kita trägt ganz deutlich die Handschrift von Ilona Schäfer. Wie könnte es auch anders sein, denn 40 Jahre sind eine lange Zeit, in der sie sich außerordentliche Verdienste bei der frühkindlichen Erziehung unzähliger Edertalerinnen und Edertaler erworben haben“, lobte der Verwaltungschef. Bei all ihrem Denken und Handeln habe Teamgeist eine besondere Rolle gespielt. Ilona Schäfer habe es zudem immer wieder verstanden nicht nur ihre Kolleginnen zu motivieren, sondern auch den ihr anvertrauten Kindern das nötige Rüstzeug für das weitere Leben mit auf dem Weg zu geben.

Nach dem Mittlere-Reife-Abschluss an der Gesamtschule Edertal im Jahr 1973, absolvierte die Jubilarin ein einjähriges Vorpraktikum in Webers Kindergarten in Bad Wildungen. Danach durchlief sie eine zweijährige Ausbildung an der Fachschule für Sozialpädagogik in Fürstenhagen. Zwischen 1976 und 1977 folgte ein Anerkennungsjahr im Kindergarten Edertal. Im August 1977 erhielt sie die staatliche Anerkennung als Erzieherin. Am 20. August 1979 folgte ein befristeter Anstellungsvertrag für den Kindergarten Bergheim, der am 15. Dezember 1979 in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis umgewandelt wurde. Gleichzeitig übernahm Ilona Schäfer die stellvertretende Leitung des Bergheimer Kindergartens. „Als feststand und absehbar war, dass in Mehlen ein weiterer Kindergarten geplant und eröffnet werden sollte, schlug gewissermaßen auch ihre Stunde“, erinnerte der Bürgermeister.

Werbung
Bitte unterstützen Sie die Arbeit von Eder-Dampfradio   Danke

Ausgestattet mit einem großen Wissens- und Ideenschatz, seien ihre Vorschläge in die Planungen mit eingeflossen. „Es muss vermutlich immer noch ein gutes Gefühl für Sie sein, eine Einrichtung seit Sommer 1988 bis heute leiten zu dürfen, deren Entstehung sie begleitet haben“, sagte Klaus Gier. Aktives Gestalten und die Fähigkeit sich ständig veränderten Herausforderungen zu stellen seien außerordentliche Fähigkeiten, die Ilona Schäfer auszeichneten. Dies wüssten ihr Arbeitgeber, Kolleginnen, Kollegen und Eltern gleichermaßen an ihr zu schätzen, erklärte der Rathauschef. Zu den Gratulanten zählte Christiane Koch, stellvertretende Geschäftsführerin des DRK Kreisverbandes Bad Wildungen, dem Träger der Kindertagesstätte, sowie David Zerbes, büroleitender Beamter der Gemeindeverwaltung.

Werbung

Related posts

Leave a Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.