Siedlinghausen lädt zum Grenzbegang und Kartoffelbraten

Die Schnade:Es werden die Grenzen zu den Nachbarorten von Siedlinghausen kontrolliert. Passiert werden dabei die Orte Silbach, Winterberg, Niedersfeld, Wiemeringhausen und Brunskappel.Auf dem Foto das Organisationsteam mit dem stellvertretenden Tourismusdirektor Winfried Borgmann. Foto:WTW

Schnade: Sauerländer Traditionen erleben

Winterberg(pm). Es ist eine schöne Tradition im Sauerland und ein besonderes Erlebnis: Die Schnade. Meist zu besonderen Anlässen und in regelmäßigen Abständen gehen die Bewohner eines Ortes ihre Dorfgrenzen ab. Wie zuletzt im Jahr 2009, werden am kommenden Samstag, 21. September, die Grenzen zu den Nachbarorten von Siedlinghausen kontrolliert. Passiert werden dabei die Orte Silbach, Winterberg, Niedersfeld, Wiemeringhausen und Brunskappel. Dazu lädt die Dorfgemeinschaft Siedlinghausen alle Bürger aus Siedlinghausen, Nachbargemeinden und alle Gäste der Ferienregion Winterberg und Hallenberg aus Nah und Fern ein.

Los geht es um 8.30 Uhr am Feuerwehrhaus. Hier sammeln sich die Wanderer mit den Jagdhornbläsern zur Begrüßung durch den Ortsvorsteher und den Schnade-Segen der Geistlichkeit. Um 9 Uhr sollten die Teilnehmer die Wanderschuhe geschnürt haben, denn dann geht es offiziell los. Rund 13,5 Kilometer mit Pausen warten auf die TeilnehmerInnen. Sind die geschafft, wartet am Feuerwehrhaus/Sportplatz ein gemütliches Beisammensein mit musikalischer Unterhaltung durch die Negertalmusikanten Siedlinghausen auf die Grenzgänger. Am Feuerwehrhaus kommt es zudem zu einer weiteren typischen Sauerländer Tradition: dem Kartoffelbraten. Nach einem ordentlichen Feuer mit frischem Buchenholz – damit genügend Glut entsteht – werden die Kartoffeln zuerst auf der Glut zum Schwitzen gebracht und dann vollständig mit Glut bedeckt. Nach einer knappen Stunde können die Kartoffeln gar aus der Glut geholt werden. Man isst sie mit Butter, Salz, Schinkenwürfeln, Zwiebelsauce oder eingelegten Heringen. Eine echte Köstlichkeit!

Werbung

Winterberg Touristik und Wirtschaft dreht Video für Social Media
Grenzbegang mit Kartoffelbraten – eine perfekte Kombination und die optimale Gelegenheit vor allem für Gäste in der Ferienregion Winterberg und Hallenberg, zwei gute alte Sauerländer Traditionen aktiv kennenzulernen. Mit dabei ist diesmal übrigens auch die Winterberg Touristik und Wirtschaft GmbH, die über diese besondere Tradition ein Video für die Sozialen Medien wie Facebook, Instagram und Youtube drehen wird. Im nächsten Jahr wird dieses Video dann um den Aspekt vom „Acker ins Feuer“ ergänzt.

Werbung

Aufrufe: 1

Related posts

Leave a Comment