Landwirte fuhren an die Bergstraße

Auch in diesem Jahr nahmen wieder zahlreiche Landwirte aus Waldeck-Frankenberg an der alljährlichen vom Landkreis organisierten Ortslandwirtefahrt teil. Foto: Landkreis Waldeck-Frankenberg

Korbach(pm). Sich über fachliche Themen austauschen und gemeinsam Zeit verbringen konnten zahlreiche Landwirte aus Waldeck-Frankenberg bei der alljährlichen gemeinsamen Fahrt, zu der der Landkreis auch in diesem Jahr wieder eingeladen hatte. Dieses Mal ging es für die rund 60 Teilnehmer an die sonnige Bergstraße. Dort besichtigten die Ortslandwirte einen landwirtschaftlichen Betrieb in Lampertheim, der auf 12 Hektar Sonderkulturen wie unter anderem Spargel, Rollrasen, Buschbohnen und Erdbeeren anbaut und seine regionalen Produkte direkt über ein Hofcafe und eine Metzgerei mit Imbiss vermarktet.

Darüber hinaus stand ein Besuch bei einer Winzer-Genos-senschaft in Heppenheim auf dem Programm. Bei dieser Gelegenheit wurden die Landwirte gemeinsam mit dem Kreisbeigeordneten und Dezernent für Landwirtschaft und Verbraucherschutz Fritz Schäfer auch vom ehemaligen Bürgermeister der Stadt Frankenberg Christian Engelhardt empfangen, der mittlerweile Landrat des Landkreises Bergstraße ist. „Die gemeinsame Fahrt, die wir bereits seit rund zehn Jahren für die Landwirte aus Waldeck-Frankenberg anbieten, ist eine gute Gelegenheit zum Austausch – insbesondere über die Themen Landwirtschaft, Direktvermarktung und alternative Betriebszweige“, betont Fritz Schäfer. „Außerdem ist es eine gute Möglichkeit, sich auch untereinander besser zu vernetzen.“ Bei einem gemeinsamen Abschluss-Abendessen im Hotel Sassor in Battenberg-Dodenau fand die Fahrt einen gemeinsamen Abschluss.

Related posts

Leave a Comment