444,44 Euro für das Jugendhaus in Frankenberg

Übergabe der Spende: Vanessa Ante, Jugendhausleiter Johannes Engelmann, Margarita Gill, Hauptfeldwebel Marco Nilz Foto: EloKaBtl 932/Pressestelle

Frankenberg(pm). Am 27. Mai übergab Hauptfeldwebel Marco Nilz, aus der 3. Kompanie des Bataillon Elektronische Kampfführung 932 Frankenberg/Eder, dem Jugendhaus in Frankenberg eine Spende in Höhe von 444,44 Euro. Hauptfeldwebel Nilz war erst vor kurzem aus einem Afghanistan Einsatz zurückgekehrt. Dort wurde die Summe in mehreren Spendenaktionen gesammelt. Nach der Rückkehr hat sich das 45 Mann starke Einsatzkontingent von Hauptfeldwebel Nilz dazu entschlossen, die Summe an das in Frankenberg gelegene Jugendhaus zu spenden. Das Kontingent von Hauptfeldwebel Nilz wurde nicht nur von Frankenberg Soldaten gestellt. Tatsächlich war der überwiegende Teil der Soldaten aus dem Dauner Schwesterbataillon in der Vulkaneifel. Umso höher ist die gemeinsame Entscheidung für die Spende an eine Frankenberger Einrichtung einzuschätzen.

Hauptfeldwebel Nilz kennt die finanziellen Sorgen der Einrichtung sehr gut, da seine Ver-lobte Sonja Rolof ihre ehrenamtliche Tätigkeit im Jugendhaus auch während des ganzen Auslandseinsatzes mit unverändertem Tatendrang fortsetzte. Gerade jetzt kann die Begegnungsstätte unter der Führung von Johannes Engelmann das Geld gut gebrauchen da Reno-vierungsarbeiten anstehen. Das EloKa-Batallion in der Burgwaldkaserne freut sich, so einen kleinen Beitrag zur Neugestaltung mehrerer Räume im Frankenberger Jugendhaus leisten zu können.

Werbung

Related posts

Leave a Comment