Vortrag: Russland und Ukraine

Gesellschaft für Sicherheitspolitik e.V., Sektion Waldeck-Frankenberg (GSP)

Frankenberg(pm). Die Gesellschaft für Sicherheitspolitik e.V., Sektion Waldeck-Frankenberg (GSP) lädt am Mittwoch, 22. Mai um 19:30 Uhr in das Burgwaldkasino ein. Passend zur hochaktuellen Situation referiert Hans Werner Patzki, Kassel, das Thema „Russland und die Ukraine – eine Bestandsaufnahme“. Patzki stellt die Grundlagen dar, die zu der heutigen Situation zwischen beiden Staaten führte. Dies um den Zuhörer die Möglichkeit zu geben, die Informationen der Medien besser zu analysieren und zu bewerten.

Die Ukraine ist seit vielen Jahrhunderten Durchgangsland von Ost nach West und umgekehrt, bewohnt von Ukrainern, Russen, Ruthenen, Kosaken, Tartaren, Polen und Juden, regiert aus Moskau, Warschau, Wien und der Hohen Pforte (Istanbul). Russland sieht im Kiewer Rus seine Wurzeln, Sewastopol auf der Krim ist seit jeher russischer Kriegshafen und wer den Westen der Ukraine, das alte Gallizien, bereist, erkennt, dass dies früher KuK-Kronland war. Im Vortrag wird darauf eingegangen, dass die blutigen Konflikte in der Ukraine und der Bürgerkrieg unserer Tage vielfach ihre Wurzeln in der Geschichte der Region, der Ethnien und deren Kultur haben. Nicht zu vergessen, dass gestern und heute die Beziehungen zwischen Deutschland und der Ukraine vielfältiger und umfangreicher sind als das allgemein bekannt. Die Darstellung der historischen Grundlagen und Entstehung der jüngsten Verhältnisse sind eine gute Grundlage das geschehen besser zu analysieren und zu bewerten.
In der Diskussion werden sicher auch Lösungsvorschläge des Vortragenden sichtbar.

Related posts

Leave a Comment