Heimat schafft Verbundenheit – auf dem Dorf und in der Stadt

Symbolbild: Fritz_the_Cat auf Pixabay

Neuer Heimatpreis des Kreises Paderborn lockt mit 10.000 Euro

Kreis Paderborn(krpb). „Heimat ist Lebensqualität und schafft Verbundenheit in Zeiten, die immer internationaler, digitaler und globaler werden. Heimat bedeutet emotionale Verbundenheit im unmittelbaren Lebensumfeld“, sagt Landrat Manfred Müller. Um Projekte, Initiativen und Ideen zu fördern, die diese Heimat schützen und bereichern, wird der Kreis Paderborn 2019 erstmals einen „Heimatpreis“ vergeben. Insgesamt 10.000 Euro Preisgeld winken den Preisträgern. Bewerbungen und Vorschläge sind bis zum 30. Juli möglich.

„Wir suchen Einzelpersonen, Vereine, Verbände oder sonstige Institutionen, die sich im besonderen Maße für unsere Heimat verdient gemacht haben oder mit neuen, innovativen Ideen die Gemeinschaft in unserer Region stärken wollen“, so Landrat Müller. Vorgeschlagen werden können Projekte und Ideen aus vielen Bereichen: Pflege des Brauchtums und der Tradition, Schutz der Natur oder auch soziales und kulturelles Engagement. Bis zu drei Preisträgern können pro Jahr geehrt werden. Welche Vorschläge prämiert werden, entscheidet die politischen Gremien des Kreises Paderborn. Der Heimatpreis reiht sich ein in das kontinuierliche Bestreben des Landes und des Kreises, regionales Ehrenamt zu fördern. Doch unterscheidet er sich von anderen bekannten und bewährten Initiativen wie zum Beispiel dem Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“. Denn beim Heimatpreis werden sowohl Projekte auf den Dörfern als auch in der Stadt gesucht und gefördert. Nicht zuletzt unterscheidet sich die neue Auszeichnung durch die vergleichsweise hohe Preisgeldsumme.

Heimat sei vielleicht nicht immer ein ganz einfach zu definierender Begriff, gibt Initiator Manfred Müller zu. Deshalb beschreibt er, was für ihn Heimat ausmacht: „Heimat ist ‚willkommen‘ zu sein. Heimat ist dort, wo ich durchatmen, neue Kräfte schöpfen und ich selbst sein kann. Heimat ist das, was Menschen miteinander verbindet.“ Das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen hat im Jahr 2018 das neue Landesförderprogramm initiiert, um „Menschen für lokale und regionale Besonderheiten zu begeistern und die positiv gelebte Vielfalt in NRW deutlich sichtbar werden zu lassen“, so das Ministerium. Aus Mitteln dieses Förderprogramms wird der Heimatpreis finanziert.

Hintergrund Heimatpreis

Bis zu drei Personen, Vereine oder Institutionen können pro Jahr geehrt werden. Die jährliche Preissumme beträgt 10.000 Euro. Vorschläge und Bewerbungen nimmt der Kreis Paderborn schriftlich bis zum 30. Juli 2019 entgegen unter struckmeierh@kreis-paderborn.de oder Kreis Paderborn, Kulturamt, Heinz-Josef Struckmeier, Lindenstraße 12, 33142 Büren. Die diesjährigen Preisträger werden beim Erntedankempfang des Kreises am 2. Oktober bekanntgegeben und geehrt. Weitere Informationen zum Heimatpreis und die vollständigen Richtlinien unter: www.kreis-paderborn.de/heimatpreis

Related posts

Leave a Comment