„Spalt das Holz“ – Premiere eines außergewöhnlichen Wettbewerbs am Homberg

Foto:WTW

TuS Züschen lädt Teams zur Premiere am 19. Mai ins Skigebiet

Winterberg(pm). Es ist im Hochsauerland schon Tradition und fast ein Volkssport: Das „Holz machen“. Rein in den Forst, Kettensäge raus und später mit der Axt das Holz spalten und einsortieren – diese „Disziplinen“ kennen alle Sauerländer. Die Verantwortlichen des TuS Züschen machen zumindest aus zwei dieser „Disziplinen“ nun einen außergewöhnlichen Wettbewerb und laden am Sonntag, 19. Mai, zur Veranstaltung „Spalt das Holz“ in das Skigebiet Homberg in Züschen ein. Ziel des Wettbewerbs ist es, so schnell wie möglich einen Meter Holz zu spalten und zu schichten. Teilnehmen kann jeder, es treten immer Zweierteams gegeneinander an. Spaß und Gaudi ist am Homberg also garantiert. Zweierteams treten gegen die Uhr an, es geht um einen Meter Holz.

Los geht der Spaß um 11 Uhr mit dem Einschreiben der Zweierteams. Gegen 12:15 Uhr erfolgt die offizielle Eröffnung unter anderem durch Ortsvorsteher Edmund Tielke. Spannend wird es dann um 12:40 Uhr. Dann beginnt der außergewöhnliche Wettbewerb. Die Zweierteams kämpfen in erster Linie gegen die Stoppuhr. Gemessen wird die Zeit, die ein Team für das Spalten und Einsortieren eines Meters Holz benötigt. Das schnellste Duo gewinnt und darf sich auf die Siegerehrung gegen 17 Uhr am Homberg freuen. Diese Event-Premiere hat aber noch mehr zu bieten, zum Beispiel eine Ausstellung historischer Trecker. Robin Lücke führt darüber hinaus Landmaschine vor. Der Nachwuchs ist unterdessen auf der Hüpfburg oder beim Kinderschminken besten betreut. Auch für Speisen und Getränke, Kaffee und Kuchen ist am 19. Mai gesorgt. Der Eintritt ist frei.

Ablauf:
Anmeldung ab 11 Uhr
Eröffnung um 12:15 Uhr
Beginn des Wettkampfes um 12:40 Uhr
Siegerehrung um 17 Uhr

Related posts

Leave a Comment